Begleiteter Umgang

Alle Informationen zum Angebot

Begleiteter Umgang
Kinder haben ein Recht auf Umgang mit beiden Eltern.
Deshalb bieten die ökumenischen Beratungsstellen im Landkreis Fürstenfeldbruck seit 01.07.2007 "Begleiteten Umgang" an.
In welchen Situationen wird Begleiteter Umgang angeboten?
  • Kontaktanbahnung nach längerer Unterbrechung des Kontakts zu einem Elternteil
  • Kennenlernen eines Elternteils, der im Leben des Kindes bisher keine bewusste Rolle gespielt hat
  • Wiederaufnahme von Kontakten nach starken Vertrauensbrüchen zwischen den Eltern, die zum Kontaktabbruch zum Kind geführt haben
  • Hilfestellung und Anleitung für den umgangsberechtigten Elternteil

Wann kommt der Begleitete Umgang zustande?
  • auf Wunsch von Betroffenen
  • auf Vorschlag des Jugendamtes
  • auf Anordnung des Familiengerichts

Ihr Ansprechpartner zu diesem Angebot

Frau Kerstin Schwäbisch
Dipl.-Heilpädagogin
E-Mail: eb-ffb@caritasmuenchen.de
Telefon: 08141/505960

Suche nach Angeboten
und Dienstleistungen