Aktuelles

Perfider Missbrauch des Namens Caritas

Perfider Missbrauch des Namens Caritas
Kein Mitarbeiter der Caritas kommt unangekündigt

München, 2. März 2017. Zu den polizeilichen Ermittlungen gegen eine Betrügerin, die sich als Caritas-Mitarbeiterin ausgab, stellt der Geschäftsführer der Caritas-Zentren München Stadt/Land, Norbert J. Huber, fest: „Es ist besonders perfide, den guten Namen der Caritas zu missbrauchen, um hilfsbedürftige Menschen zu betrügen und zu bestehlen.“ Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Caritas-Sozialstationen, die zur Pflege und Unterstützung zu den Menschen nach Hause kommen, würden nie unangemeldet kommen, so Huber. „Wenn noch nicht bekannte Mitarbeiter/innen eingesetzt werden, kommen sie zusammen mit einer erfahrenen Kraft.“

Hier weiter zu den News

Aktuelle Information über weitere landkreisweite Angebote in unseren Zentren in Rosenheim, Bad Aibling und Prien finden Sie hier:

Aktuelles in Stadt u. Landkreis Rosenheim


Suche nach Angeboten
und Dienstleistungen