Begleiteter Umgang

Alle Informationen zum Angebot

Wir können Sie mit einem Begleiteten Umgang unterstützen
  • wenn Sie ihre Kinder über einen längeren Zeitraum nicht gesehen haben
  • wenn Sie begründete Befürchtungen haben, dass ihre Kinder bei dem getrennt lebenden Elternteil gefährdet sind
  • wenn Sie vom Amt für Jugend und Familie einen Begleiteten Umgang empfohlen bekommen haben
  • wenn das Familiengericht entschieden hat,dass Sie einen Begleiteten Umgang benötigen
ANFRAGE zur Durchführung eines Begleiteten Umgangs: - Amt für Jugend und Familie - Familiengericht - Eltern/Elternteil
KLÄRUNG - Ist ein begleitete Umgang sinnvoll? - Klärende Gespräche mit allen am Prozess beteiligten Personen und Institutionen
VORBEREITUNG - Beratungsgespräche (getrennt/gemeinsam) - Kennen lernen der Kinder - Kennen lernen des Umgangsbegleiters. - Unterzeichnung einer Vereinbarung zur Durchführung des Begleiteten Umgangs
DURCHFÜHRUNG - Die Durchführung der Umgangskontakte orientiert sich an der Situation der Familie und ist auf die Bedürfnisse des Kindes abgestimmt - Begleitende Beratungsgespräche ÜBERPRÜFUNG - Beziehungsentwicklung zwischen Kind und Umgangsberechtigten - Gespräche mit allen am Prozess beteiligten Personen und Institutionen VERSELBSTÄNDIGUNG - Schrittweise Hinführung zur selbständigen Gestaltung der Umgangskontakte - Begleitung bei Krisen in Form von vermittelnden Beratungsgesprächen während dieser Phase
ABSCHLUSS - Reflexion des Verlaufs der Maßnahme - Vereinbarung über selbständige Regelung der Umgangskontakte - Abschlussgespräche

Begleiteter Umgang im Überblick nach § 1684 (1) und § 1685 BGB
  • das Recht des Kindes auf Umgang mit jedem Elternteil und nahen Bezugspersonen in Anwesenheit eines Dritten
  • die Durchführung von Besuchskontakten zwischen Eltern und anderen engen Bezugspersonen mit den Kindern in einem geschützten Raum und unter spannungsarmen Bedingungen
  • die Begleitung und Beratung durch Fachpersonal der Beratungsstelle
  • eine zeitlich befristete Maßnahme und als „Hilfe zur Selbsthilfe“ gedacht
  • kostenfrei.

Besonderheiten

Ihr Ansprechpartner zu diesem Angebot

Herr Andreas Brommont
Fachdienstleitung
E-Mail: eb-toelz@caritasmuenchen.de
Telefon: 08041/79316-130

Suche nach Angeboten
und Dienstleistungen