Das Wohnungspatenprojekt


Das Wohnungspatenprojekt der Beratungsstelle für Asylbewerber

Viele Bewohner der Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber (GU) in Dachau haben bereits die Erlaubnis in eine Privatwohnung zu ziehen – allerdings scheitert der Auszug oft daran, eine geeignete Wohnung zu finden.
Durch den Auszug aus der Gemeinschaftsunterkunft wird die Lebensqualität der Menschen erheblich verbessert – vor allem für Familien und Kinder ist das Leben in der Gemeinschaftsunterkunft schwierig.

Das Projekt besteht aus drei Säulen: das Patennetzwerk, die Wohnungsbörse und dem Mietführerschein.

Das Patennetzwerk – Was sind Aufgaben der Paten?
Begleitung und Unterstützung bei der Wohnungssuche, dem Umzug und der ersten Zeit im neuen Zuhause:
-  durch Mithilfe bei Anrufen bei möglichen Vermietern
-  Hilfe bei der Suche einer Wohnungsausstattung oder beim Abschluss
 einer Hausratsversicherung, Strom usw.
-  Brücken bauen bei Gesprächen zwischen Mieter und Vermieter

Wer kann Pate werden?
-  alle, die Freude am Umgang mit anderen Menschen und anderen
 Kulturen haben
-  Menschen, die gerne helfen und einen Betrag für das Leben in der Gemeinschaft leisten
   möchten

Wohnungsbörse
Das Vernetzen mit Wohnungsvermietern steht hierbei im Fokus der Aufgabe, geeignete Wohnungen zu finden und zu vermitteln.

Mietführerschein
Die Wohnungssuchenden werden gezielt auf das Leben in der eigenen Wohnung durch konkrete Informationen rund um das Thema Wohnen und den damit verbundenen Anforderungen, Aufgaben und Pflichten, vorbereitet.


Ansprechpartner:
Christine Torghele-Rüf
Beratungsstelle für Asylbewerber und Flüchtlinge
Caritas-Zentrum Dachau, Landsberger Str. 11
Tel.: 08131-298-1100
Fax: 08131-298-1004
asyldachau@caritasmuenchen.de

Termine bitte telefonisch vereinbaren


Suche nach Angeboten
und Dienstleistungen
Terminübersicht
Einen Monat früher
Januar 2017
Einen Monat später
Mo Di Mi Do Fr Sa So
            1. Januar
2. 3. 4. 5. Januar 6. Januar 7. Januar 8. Januar
9. 10. 11. 12. Januar 13. 14. Januar 15. Januar
16. 17. 18. 19. Januar 20. Januar 21. Januar 22. Januar
23. 24. 25. 26. Januar 27. Januar 28. Januar 29. Januar
30. 31.