Ottobrunner Tisch

Vielfalt auf dem Ottobrunner Tisch
Ottobrunner Tisch

Die Aufgaben des Caritas-Tisches teilen sich insgesamt ca. 100  ehrenamtliche Helfer, deren Durchschnittsalter 62 Jahre beträgt. Sie sind je nach Bereich wöchentlich zwischen 3 und 7 Stunden im Einsatz.
 
Im Beschaffungsteam arbeiten 15 Helfer zusammen. Drei gespendete Kühlfahrzeuge stehen zur Verfügung, die in einer Halle auf dem Muna-Gelände in Hohenbrunn untergestellt sind. Die Fahrer des Beschaffungsteams – im Turnus alle 2 - 3 Wochen abwechselnd - sind am Freitag ab 8:00 Uhr auf abgestimmten Strecken unterwegs, um wöchentlich ca. eine Tonne Lebensmittel abzuholen (ein Drittel davon verwertbar)und nach St. Magdalena zur Verteilung zu bringen. Derzeit werden etwa 40 Einzelhändler, Hofläden und Discounter in Aying, Höhenkirchen-Siegertsbrunn, Brunnthal, Neubiberg, Perlach, Putzbrunn und Ottobrunn angefahren. Pro Einsatztag werden mit einem Fahrzeug etwa 50 km zurückgelegt.
Unter den Spendern sind viele Einzelhändler, Discounter, Bäckereien, Metzger, Delikatessengeschäfte, mehrere Bauern, ein Hofladen, ein Großmarkt, Großhändler, Drogeriemärkte, Privatpersonen, die Feuerwehr und auch Produzenten; die den Tisch ab Werk mit Lebensmitteln versorgen. Ein Spender bringt jeden Freitag frisches Obst und Gemüse vom Großmarkt, das er dort den Großhändlern für den Tisch abschwatzt.
Eine große Unterstützung sind Lebensmittelspenden, zu denen die Pfarreien und Pfarrverbände in den Gemeinden mehrmals jährlich aufrufen: Fastenzeit, Sommer, Erntedank, Advent. Auch in Kindergärten, Schulen, Firmgruppen etc. werden Spendenaktionen und Informationsveranstaltungen durchgeführt.
 
Einer steigenden Anzahl von  Bezugsberechtigten – derzeit werden 360 Personen, davon 150 Kinder versorgt – steht ein Rückgang der gespendeten Lebensmittel gegenüber, da die Geschäfte knapper kalkulieren.
Es müssen in zunehmendem Maße vom Beschaffungsteam Lebensmittel zugekauft werden, in erster Linie Milch und Milchprodukte.


Ab 8 Uhr beginnt das Vorbereitungs- und Ausgabeteam in St. Magdalena/Ottobrunn (insgesamt 22 Helfer) mit dem Aufbau der Tische, übernimmt die angelieferte Ware (Obst, Gemüse, Brot, Backwaren, Milchprodukte, Fleisch, Wurstwaren, Kaffee, Tee, Nudeln, u.a.) zum Aufbereiten, Putzen, Sortieren und Portionieren und arrangiert sie dann auf den Tischen. Es werden Tüten und Plastikbehälter zum Verpacken vorbereitet.
Saisonal bedingt gibt es manchmal auch Extras wie Blumen, Schoko-Nikoläuse
und –Osterhasen, sowie Drogerieartikel.
 
Lebensmittelausgabe
Zur geordneten Ausgabe der Lebensmittel kann jeweils eine Zehnergruppe eingelassen und bedient werden. Die Ausweise sind nummeriert; damit alle Bezugsberechtigten die gleiche „Einkaufsmöglichkeit“ haben, beginnt im rotierenden System jede Woche eine andere Zehnergruppe, d.h. 21 – 30, das nächste Mal 31 – 40.
Bezugsberechtigte Personen, die aus gesundheitlichen Gründen nicht persönlich kommen können, können Freunde oder Bekannte zur Abholung von Lebensmitteln bevollmächtigen.
 
Um den Wartenden die Zeit zu verkürzen, steht das Kaffeeteam (2 – 3 Personen) mit Getränken - und auch zu Gesprächen – bereit.
 
Versorgung der Ausgabestellen in Höhenkirchen und Aying
Gleich bei Anlieferung werden Lebensmittel für Höhenkirchen und Aying beiseite gestellt und mittags mit evtl. Restware aus Ottobrunn in einem Kühlfahrzeug vom Beschaffungsteam weitertransportiert.
Die Ausgabeteams in Höhenkirchen und Aying stehen schon bereit.
  
Das Büro- und Kassenteam (jeweils 2 Personen) kontrolliert am Eingang die Ausweise der Bezugsberechtigten, kassiert pro Erwachsenen 1 € und führt die Namenslisten der Bezieher. Wer 3 x hintereinander unentschuldigt nicht kommt, wird von der Liste gestrichen.
 
Im Caritasbüro in der Putzbrunner Straße 11 a werden vom Büroteam jeden 1. und 3. Mittwoch im Monat von 14 – 16 Uhr.
die Berechtigungsausweise ausgestellt.


In den Teams der Ehrenamtlichen gibt es kaum Fluktuation, was für die hohe Motivation und den guten Teamgeist spricht. Wenn jemand ausfällt oder nicht mehr mitmachen kann, sind meist gesundheitliche Gründe dafür ausschlaggebend.
  
Ehrenamtliche Helfer gesucht:
- Das Büro- und Kassenteam sucht dringend Verstärkung.
Tätigkeit und Zeitaufwand:
Jeden 1. und 3. Mittwoch im Monat von 14 – 16 Uhr im Caritasbüro, Putzbrunner Str. 11 a: Ausstellen von Berechtigungsausweisen  aufgrund vorgelegter Papiere, Aktualisierung der Listen.
Am Freitag nach Vereinbarung von 11 bis 13 Uhr in St. Magdalena: Kontrolle der Ausweise lt. Liste und Inkasso von 1 € pro Erwachsenen.
-   Das Kaffeeteam freut sich über Unterstützung: freitags von 10:30 – 13 Uhr
Kontakt: Frau Gabriele Zapf,
Caritas-Haus Ottobrunn, Putzbrunner Str. 11 a, 85521 Ottobrunn,
Tel: 089-60852010, Mail: Tisch-LKR-Muenchen-suedost@caritasmuenchen.de
 
Abfallentsorgung:
Mülltrennung wird exakt durchgeführt.
1 Restmülltonne à 240 l – 14-tägige Leerung
2 Biomülltonnen à 240 l – wöchentliche Leerung
1 Papiercontainer – wöchentliche Leerung
Gelbe Säcke
Tonnen, Container und gelbe Säcke werden von der Gemeinde Hohenbrunn entsorgt. Holzkisten werden vom Beschaffungsteam jeden Freitag zur kostenlosen Entsorgung zum Zweckverband in Ottobrunn gebracht.


Suche nach Angeboten
und Dienstleistungen