Internationale Wochen gegen Rassismus

Internationale Wochen gegen Rassismus 2017 in München.
Foto: Fachstelle für Demokratie/Stadt München

„Die Würde des Menschen ist unantastbar.“
Die Würde des Menschen zu achten und zu schützen ist Aufgabe von uns allen. Konkret bedeutet das, sich gegen Ausgrenzung, Hass und jede Form von Menschenfeindlichkeit zu stellen. Die Menschenwürde ist das zentrale Thema der diesjährigen Internationalen Wochen gegen Rassismus. Anlässlich der Aktionswochen finden in München noch bis zum 28. März etliche Podiumsdiskussionen, Konzerte, Theater- und Filmvorstellungen statt. Beispielsweise am kommenden Donnerstag, den 23. März, um 18.30 Uhr bei uns in der Lämmerstraße 3. Dort ist der Dokumentarfilm „Va Pensiero“ zu sehen. Er zeigt die Konsequenzen rassistischer Gewalt aus Sicht der Opfer. Der Eintritt  ist frei. Wir freuen uns, wenn Sie das Aktionswochenmotto durch Ihre Teilnahme mit Leben füllen: Zusammen gegen Rassismus – 100% Menschenwürde.

Hier geht’s zum ausführlichen Programm

Aktuelles

Erste Münchner Integrationsmesse stieß auf großes Interesse

München, 22. März 2017.

Caritas-Geschäftsführer Norbert J. Huber (vorne links) und Martha Doll (vorne rechts) eröffnen die Integrationsmesse.
Caritas-Geschäftsführer Norbert J. Huber (vorne links) mit Martha Doll (vorne rechts).
Foto: Caritas München

Caritas-Akademie der Nationen am Dienstag, den 21. März, von 14 Uhr bis 16 Uhr, ins Sozialbürgerhaus München Mitte, Schwanthalerstraße 62, 80336 München ein. Die Flüchtlingsarbeit innerhalb Münchens gelinge relativ gut im Vergleich zu anderen Städten, betonte Martha Doll aus dem Team für interkulturelle Arbeit der Stadt München, in Vertretung für Sozialreferentin Dorothee Schiwy zum Thema „München integriert“.

Mehr zu dieser Meldung

Veranstaltungen und Vorträge rund um „Alter und Demenz“

München, 20. März 2017.

Das Caritas Altenheim St. Michael, das Caritas-Zentrum, das Alten- und Service- Zentrum sowie der Hospizverein im Kirchlichen Sozialzentrum laden vom 24. März bis 6. April zu den 7. Fachtagen zum Thema Demenz nach Perlach und Neuperlach ein.

Mehr zu dieser Meldung

EU-Projekt unterstützt psychisch kranke Zuwanderer

München, 20. März 2017.

Der Psychologische Dienst für Ausländer im Caritas-Zentrum Innenstadt, Bayerstraße 73, zieht eine positive Zwischenbilanz seines EU-Projekts „Integrationsbrücke“ (PIB). „2016 haben wir 107 Fachberatungen absolviert, zum Beispiel für die Bezirkssozialarbeit in den Sozialbürgerhäusern und das Jobcenter. Direkt wurden über 300 Klienten/innen von uns beraten, zu Hause besucht oder erfolgreich an andere Migrationsdienste, psychotherapeutische Angebote oder Einrichtungen wie Erziehungs- oder Schuldnerberatung weitervermittelt“, berichtet Projektleiterin Joanna Stridde.

Mehr zu dieser Meldung

Rollentausch 2017: Besuch von Bündnis 90/Die Grünen beim Psychologischen Dienst für Ausländer

München, 17.März 2017.

Rollentausch von l.n.r.:Willibald Strobel-Wintergerst, MdB Beate Walter-Rosenheimer, Wiltrud Wystrychowski.
Fotos: Caritas München

Der Psychologische Dienst für Ausländer (PDA) im Caritas-Zentrum Innenstadt hat auch 2017 politische Vertreter zum „Rollentausch“ eingeladen. „Es ist nötig den Psychologischen Dienst für Ausländer und die Jugendmigrationsdienste für Präventionsarbeit zu fördern, damit man psychisch belastete Menschen früh auffängt und mögliche Folgekosten einer Unterversorgung spart“, sagte Beate Walter-Rosenheimer, Bündnis 90/Die Grünen und seit 2012 Mitglied des deutschen Bundestags, nach ihrem Besuch in der Caritas-Einrichtung, Bayerstraße 73.

Mehr zu dieser Meldung

Gauting bekommt sein Caritas-Haus Marienstift zurück

München/Gauting, 9. März 2017.

Prälat Hans Lindenberger, Gautings erste Bürgermeisterin Brigitte Kössinger, Caritas-Vorstand Thomas Schwarz und Doris Schneider, Geschäftsführerin der Caritas-Altenheime, bei der Grundsteinlegung.
Foto: Klaus Chwalczyk/Caritas München

„Gauting bekommt sein Caritas-Haus Marienstift zurück“, sagte Thomas Schwarz, Vorstand des Diözesan-Caritasverbands München und Freising, bei der Grundsteinlegung für die neuen Gebäude. Die drei jetzt begonnenen Neubauten ersetzen das 1969 erbaute Marienstift, das den Anforderungen einer modernen Altenpflege nicht mehr entsprach. Zur offiziellen Grundsteinlegung des neuen Caritas-Hauses kamen Vertreter der Gemeinde Gauting, der Kirchen, der beteiligten Baufachleute und Kooperationspartner der Caritas.

Mehr zu dieser Meldung



Zu den Pressemeldungen


Suche nach Angeboten
und Dienstleistungen

Füreinander da sein - miteinander leben.
Die Caritas hilft geflüchteten Menschen. Helfen Sie mit!

Jetzt spenden!