DiAG-B MAV - was ist das?

Diözesane Arbeitsgemeinschaft der Mitarbeitervertretungen im Bereich B


Die Mitarbeitervertretungsordnung (MAVO) regelt in ihrem § 25, dass die Mitarbeitervertretungen Arbeitsgemeinschaften auf Diözesanebene bilden.

In der Erzdiözese München und Freising gibt es zwei Arbeitsgemeinschaften:

DiAG-A MAV
die Mitarbeitervertretungen des verfassten Bereiches, wie z. B. des erzbischöflichen Ordinariates, der Pfarreien, von Missio, der ReligionslehrerInnen usw.

DiAG-B MAV
die katholischen Sozialverbände und Orden, wie z.B. Caritasverband e.V., Katholische Jugendfürsorge e.V., Katholischer Männerfürsorgeverein e.V., Sozialdienst Katholischer Frauen, INVIA kath. Mädchensozialarbeit, Barmherzige Brüder, Barmherzige Schwestern, Malteser Orden, Deutscher Orden usw.

Ausführungsbestimmungen § 25 MAVO - veröffentlicht Amtsblatt 13/2009

§ 25 MAVO (2) Zweck der Arbeitsgemeinschaften ist:

1. gegenseitige Information und Erfahrungsaustausch mit den jeweils vertretenen Mitarbeitervertretungen in Angelegenheiten des Mitarbeitervertretungsrechts;

2. Beratung der jeweils vertretenen Mitarbeitervertretungen in Angelegenheiten des Mitarbeitervertretungsrechts, Beratung der jeweils vertretenen Mitarbeitervertretungen im Falle des § 38 Abs. 2 MAVO;

3. Förderung der Anwendung der Mitarbeitervertretungsordnung;

4. Erarbeitung von Vorschlägen zur Fortentwicklung der Mitarbeitervertretungsordnung;

5. Abgabe von Stellungnahmen zu Vorhaben der Bayerischen Regional-KODA bzw. der Arbeitsrechtlichen Kommission (AK) des Deutschen Caritasverbandes jeweils nach Aufforderung durch den Vorsitzenden der Kommission;

6. Mitwirkung an der Wahl zu einer nach Art. 7 GrO zu bildenden Kommission zur Ordnung des Arbeitsvertragsrechts, soweit eine Ordnung dies vorsieht;

7. Erstellung der Beisitzerlisten nach § 44 Abs. 2 Satz 1 KAGO;

8. Mitwirkung bei der Besetzung der Kirchlichen Arbeitsgerichte nach Maßgabe der Vorschriften der KAGO