Teilstationäre Einrichtungen

stationäre Erziehungshilfe

Heilpädagogische Tagesstätten sind teilstationäre Einrichtungen zur Betreuung und Förderung von behinderten oder von Behinderung bedrohten Kindern und Jugendlichen bzw. von Kindern und Jugendlichen, die aufgrund ihrer Verhaltensauffälligkeit und/oder ihrer Entwicklungsstörung einer heilpädagogischen Betreuung und Förderung in teilstationärer Form bedürfen.
Kindbezogene Ziele der Einrichtung sind die Beseitigung oder Milderung der vorhandenen oder drohenden Behinderung bzw. der Verhaltens- und Entwicklungsstörungen durch bedarfsgerechte (heil-)pädagogische und therapeutische Angebote. Für die Eltern bzw. die Familie wird die Entlastung der Familie in ihrer Erziehungsarbeit, die Stärkung der Erziehungsverantwortung und Erziehungsfähigkeit der Eltern und eine Stabilisierung der Familiensituation zu erreichen versucht.

In den Teilstationären Einrichtungen arbeiten Heilpädagog/inn/en, Erzieher/innen, Sozialpädagog/inn/en, und Psycholog/inn/en.


Hier finden Sie eine Übersicht unserer Einrichtungen

(Bitte auf Grafik klicken)

Landkarte-Bistum