Beratung für Angehörige

Alle Informationen zum Angebot

Eine mir nahestehende Person ist an einer Suchtabhängigkeit erkrankt. Was kann ich tun? Wie kann ich helfen und vor allen Dingen, was ist in dieser Situation Hilfe? Wie kann ich mich selbst schützen, damit ich nicht selbst oder meine Kinder daran zerbrechen. Diese Fragen stellen sich Angehörige immer wieder im Zusammenleben mit einem Suchtkranken.

Während der Suchtkranke auf ein vielfältiges Hilfsangebot zurückgreifen kann, fühlen sich die Angehörigen oft alleingelassen. Nur selten finden sie die Kraft, den Teufelskreis der „ Co‐Abhängigkeit“ zu durchbrechen.
Lange schweigen sie aus Scham und halten die Abschirmung nach außen aufrecht, leiden im Stillen.
Schon kleine Veränderungen im Verhalten der Lebenspartner führen oft zu großen Veränderungen
bei den Betroffenen.

Was wir für Sie tun können
Je früher Sie als Angehörige eine Beratung
beginnen, desto größer ist die Möglichkeit einer
umfassenden Hilfe für Sie und Ihren Angehörigen.

Wir sind bereit, Ihnen in einem persönlichen
Gespräch zuzuhören, mit Ihnen all Ihre Fragen
zu besprechen und nach Lösungen für Ihre
Probleme zu suchen.

Unsere Angebote für Sie
  • Einzelberatung
  • Angehörigengruppe zur einmaligen oder
    längerfristigen Begleitung:
    Jeden ersten Mittwoch im Monat von
    17:30 bis 19:00 Uhr in der Außenstelle
    Holzkirchen, Tegernseer Str. 8

Ihr Ansprechpartner zu diesem Angebot

Frau Margot Kirste
E-Mail: margot.kirste@caritasmuenchen.de
Telefon: 08025 2806-27
http://www.caritas-fachambulanz-miesbach.de

Suche nach Angeboten
und Dienstleistungen
Terminübersicht
Einen Monat früher
Dezember 2016
Einen Monat später
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      1. 2. 3. 4.
5. 6. 7. 8. 9. 10. 11.
12. 13. 14. 15. 16. Dezember 17. Dezember 18. Dezember
19. 20. 21. 22. 23. Dezember 24. Dezember 25. Dezember
26. 27. 28. 29. 30. Dezember 31. Dezember