Seminare im Bundesfreiwilligendienst

Seminar Oktober 2012 im Bildungszentrum in Geretsried

Vom 15.-19.10.2012 fand im Bildungszentrum Geretsried für eine kleine Gruppe von 11 Bundesfreiwilligen des Caritasverbandes der Erzdiözese München und Freising statt. Die Gruppe war deswegen so überschaubar, da es sich hierbei um Bundefreiwillige handelte, die ihren Dienst verlängert haben.
Aus diesem Grund lag es an der Seminarleitung, für die Teilnehmer/innen ein Programm zu entwerfen, das ihnen noch nicht aus den vorherigen Seminarbesuchen in Geretsried bekannt war. Die Seminarleitung, die dieses Mal aus der Referentin des Fachbereichs Freiwilligendienste der Caritas und einer unterstützenden Honorarkraft bestand, einigten sich diesbezüglich auf das Thema „Gruppe, Gruppenphasen und Gruppendynamik“.

So startete die Gruppe am Montagnachmittag mit der Vorstellung der Gruppenphasen, um sich anschließen anhand bestimmter Methoden besser kennen zu lernen. Der Dienstagvormittag wurde in zwei Kleingruppen genutzt, um die Arbeit der Freiwilligen in ihren Einsatzstellen intensiv zu reflektieren. Nachmittags beschäftigten sich die Teilnehmer/innen mit ihren eigenen Werten und Wertvorstellungen. Am Mittwoch wurde eine Alkohol-Prävention durchgeführt, bei der die Freiwilligen nach einem theoretischen Input die Möglichkeit hatten, anhand von Simulationsbrillen zu erfahren, wie sich eine gewisse Promille-Stärke anfühlt. Laut Aussage der Bundesfreiwilligen wurden sie sehr zum Nachdenken angeregt. Nachmittags durften die Teilnehmer/innen ein Rollstuhltraining in München absolvieren. Die Erfahrungen wurden am nächsten Tag ausgewertet.

Donnerstagnachmittag lernten die Freiwilligen Geretsried und ihre Bewohner durch „City Bound“ kennen. Am Freitag wurde die Woche rückblickend betrachtet und die Gruppe verabschiedete sich von einander.

Außerhalb der Arbeitseinheiten verbrachte die Gruppe viel Zeit miteinander – oft wurde das allseits beliebte Spiel „Werwölfe im Düsterwald“ gespielt und Donnerstagabend gingen alle gemeinsam zum Essen, um die Seminarwoche gebührend ausklingen zu lassen.

Alles in allem hat diese Woche, die geprägt war von neuen Erfahrungen, neuen Eindrücken und dem Kennen lernen neuer Menschen den Bundesfreiwilligen und auch der Seminarleitung sehr gut gefallen.



Suche nach Angeboten
und Dienstleistungen