(Intensiv-) Therapeutische offene Gruppen

Wir nehmen auf!
Mädchen, die...


  • in ihrer Persönlichkeitsentwicklung so starke Defizite aufweisen, dass sie intensivtherapeutischer oder therapeutischer Betreuung bedürfen. Symptomatisch für diese Mädchen sind mehr oder weniger ausgeprägte neurotische Störungen (häufig aufgrund sexuellen Missbrauchs), depressive bzw. aggressive Verhaltensweisen, Suchtgefährdung (Alkohol, Drogen, Essstörungen), fehlende soziale und lebenspraktische Kompetenz (Verwahrlosung), Schulprobleme und die Gefahr einer kriminellen Entwicklung. Sie kommen aus zerrütteten Familienverhältnissen und waren meist in vorherigen Jugendhilfeeinrichtungen nicht integrierbar.  
  • Die Grundproblematik der Mädchen ist in der therapeutischen und der intensivtherapeutischen Gruppe gleich. Ob ein Mädchen in eine therapeutische oder in eine intensivtherapeutische Gruppe soll, muss im Einzelfall besprochen werden. Die Intensivgruppe bietet eine noch engere Betreuung und Führung und kann deshalb auch instabile Mädchen besser halten.  
  • 13 1/2 bis 17 Jahre alt sind  
  • beschulbar sind  
In einem Vorstellungsgespräch in unserer Einrichtung, an dem neben dem Mädchen auch das Jugendamt, die Eltern, Betreuer/innen oder sonstige wichtige Kontaktpersonen teilnehmen sollten, findet ein erstes gegenseitiges Kennenlernen statt. Wir leiten davon ab, ob eine Aufnahme sinnvoll ist. Auch das Mädchen soll danach eine Entscheidung treffen können. Wenn in den meisten Fällen auch keine direkte "Freiwilligkeit" vorliegt, so soll doch eine Einsicht in Notwendigkeiten/ Unabwendbarkeiten und eine Bereitschaft erkennbar sein, es zumindest bei uns probieren zu wollen.


Auszug aus der Leistungsbeschreibung


  • Zwei Gruppen für je sieben/bzw. acht Mädchen 
  • Sieben pädagogisch-therapeutische Mitarbeiter/innen pro Gruppe
    (6,59 Planstellen) 
  • Therapeutische Begleitung durch einen erfahrenen Dipl.-Psychologen (Vollzeit) 
  • Allgemeinärztlicher, gynäkologischer und kinder- und jugendpsychiatrischer Fachdienst im Haus 
  • Großzügig gestaltete Wohn- und Gruppenbereiche 
  • Einzelzimmer 
  • Vielfältige Freizeitmöglichkeiten: Turnhalle, Schwimmbad, Sauna, Fitnessraum, großes Trampolin, Tennisplatz, Bogensport, Räumlichkeiten für Tanz, Theater und Meditation, Bastel- und Werkräume, Musikzimmer, Medien- und Computerraum, Internetcafe und Fotolabor. 
  • Schule zur Erziehungshilfe 
  • Elternarbeit 
  • Gästeappartement für Eltern und ehemalige Mädchen 
  • Erlebnispädagogische Maßnahmen in Form von Ausflügen, Unternehmungen und Ferienfreizeiten 
  • Möglichkeit des späteren Wechsels in unsere Heilpädagogische Kleingruppe oder ins Betreute Wohnen 


Suche nach Angeboten
und Dienstleistungen
Terminübersicht
Einen Monat früher
April 2017
Einen Monat später
Mo Di Mi Do Fr Sa So
          1. April 2. April
3. April 4. April 5. April 6. April 7. April 8. April 9. April
10. April 11. April 12. April 13. April 14. April 15. April 16. April
17. April 18. April 19. April 20. April 21. April 22. April 23. April
24. April 25. April 26. April 27. April 28. April 29. April 30. April