Beratung zur Pflege zu Hause

Wenn Sie Ihre Pflege selbst organisieren durch Angehörige, Nachbarn oder Bekannte, bekommen sie nach Einstufung in eine Pflegestufe von Ihrer Pflegekasse Pflegegeld. Sie werden von Ihrer Pflegekasse schriftlich aufgefordert Qualitätssicherungsbesuche durch eine zugelassene Pflegeeinrichtung bei Ihnen zu Hause durchführen zu lassen.

Wir beraten Sie hierzu gerne!
Hier finden Sie unser Beratungsangebot zur Pflege zu Hause.

Beratungsbesuch bei Pflegegeld (§37 SGB XI)

Sind Sie in Pflegestufe I oder II eingestuft, müssen Sie die Einsätze einmal pro Halbjahr und bei Pflegestufe III einmal im Quartal organisieren. Die Kosten für den Beratungsbesuch übernimmt Ihre Pflegekasse.
Wenn Sie eine schriftliche Aufforderung Ihrer Pflegekasse erhalten haben, melden Sie sich bei uns und wir kommen nach einer gemeinsamen Terminabstimmung zu Ihnen nach Hause.

Kompetente Beratung

Wir beraten Sie und Ihre Pflegeperson in dem Termin zu Fragen der Höherstufung der Pflegestufe, zur Hilfsmittelversorgung oder beantworten Ihre Fragen zur pflegerischen Versorgung. Unsere Beratung dient dazu, dass Sie bzw. die Pflegenden regelmäßige Hilfestellung und praktische pflegefachliche Unterstützung erhalten, so dass Sie bzw. Ihre Angehörigen in guter Qualität gepflegt werden.

Sollten Sie weiterführende Fragen zur Pflege zu Hause haben, beraten wir Sie auch gerne in einem gesonderten Termin noch ausführlicher (s. Beratung §45a).

Den erfolgreichen Besuch bei Ihnen melden wir direkt an Ihre Pflegekasse zurück. Ebenso erfolgt die Abrechnung durch uns direkt mit Ihrer Pflegekasse. Eine schriftliche Dokumentation der durchgeführten Beratung erhalten Sie von uns, damit Sie diese für weitere Beratungen oder zum Nachlesen nutzen können.

Unsere Beratungsangebote zur Pflege zu Hause


Suche nach Angeboten
und Dienstleistungen