Aufbauseminar

Aufbauseminar
für angehende ehrenamtliche Mitarbeiter/innen (Hospizbegleiter/innen)

Ehrenamtliche Hospizbegleiter/innen werden bei schwerkranken und sterbenden Menschen in unterschiedlichsten Situationen eingesetzt. Damit sie dort unterstützen  und adäquat reagieren können, braucht es gewisse persönliche Voraussetzungen und das Erlernen von verschiedenen Kompetenzen, das in einem sogenannten Aufbauseminar vermittelt wird.

Der Ambulante Hospizdienst bietet deshalb im Abstand von ca. 3 Jahren ein Aufbauseminar an, das den vorgeschriebenen Standards entspricht.

Das Seminar wird nicht veröffentlicht, sondern die interessieren Bewerber werden angeschrieben. Sie können sich daraufhin bewerben und werden in das Verfahren aufgenommen und u.a. zu Gesprächen eingeladen.

Voraussetzungen für die Aufnahme in den Kurs sind unter anderem:

  • Stabile persönliche Lebenssituation
  • Bereitschaft zur Weiterentwicklung der Persönlichkeit
  • Bereitschaft, das eigenen Handeln immer wieder zu reflektieren.
  • Offenheit gegenüber Einstellungen anderer Mitmenschen, die nicht mit den eigenen übereinstimmen
  • frei Zeit, die mit einer gewissen Flexibilität eingesetzt werden kann
  • Die abgeschlossene Teilnahme an einem Grundseminar.

    Die Ausbildung umfasst inklusive Grundseminar 120 Stunden, die an 6 Wochenenden über ein Jahr verteilt angeboten werden. In der Ausbildung enthalten sind ein Praktikum in einem Altenheim und eine Hospitation bei einem ambulanten Pflegedienst.
Die Aufbauseminare finden je nach Bedarf  ca. alle drei Jahre statt.
Das nächste  Seminar beginnt im Herbst 2017.
Zur Teilnahme hieran ist das Grundseminar ab Februar 2017

in Traunstein die letzte Möglichkeit.


Bei Interesse melden Sie sich bitte bei uns.


Suche nach Angeboten
und Dienstleistungen