Betreuung von Wohngruppen

Alle Informationen zum Angebot

In den Gemeinschaftsunterkünften in der Karl- Schmid- Straße und Max- Pröbstl- Straße betreuen wir  Wohngruppen von jungen, unbegleiteten Flüchtlingen im Alter von 18 bis 22 Jahren.

Diese jungen Männer sind (meist minderjährig) ohne Begleitung durch ihre Eltern nach Deutschland geflohen.
Auf dem Weg in die Selbstständigkeit, benötigen sie weitere Betreuung und spezifische Unterstützung.

Unsere MitarbeiterInnen begleiten und motivieren sie auf dem Weg einer erfolgreichen Integration durch folgende Angebote: 
- Vermittlung in Schulen, Deutschkurse, schulanalogen Unterricht, Ausbildung
- Gestaltung eines „Miteinanders“ in der Gruppe durch gemeinsame Aktivitäten
- Organisation und Durchführung von Lern- und Hausaufgabengruppen sowie Nachhilfe
- Vermittlung  von lebenspraktischen Fähigkeiten (Bsp. Umgang mit Geld, Umgang mit Behörden, Hygiene, Umgang mit Konflikten u.v.m.)
- Krisenintervention
- Vermittlung von Therapieangeboten
- Vermittlung zu und Kooperation mit Behörden, Bildungseinrichtungen, Kindertagesstätten, Anwälte, Einrichtungen der Gesundheitshilfe, anderen Fachdiensten sowie Pfarrgemeinden und lokalen Initiativen

Suche nach Angeboten
und Dienstleistungen