Kurzkonzept der Kontaktstellen Caritas

Ausgangslage

Pfarrbüros sind nicht selten die erste Anlaufstelle für in Not geratene Menschen auf der Suche nach Unterstützung. Die Vielfalt der Anliegen erfordert von denen, die im Pfarrbüro Dienst tun, ein breites Wissen und die Fähigkeit, mit ganz unterschiedlichen Menschen umzugehen. Aus diesem Grund möchte der DiCV den hauptamtlichen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen der Pfarreien beim Erstkontakt mit Hilfesuchenden zur Seite stehen. Seelsorger und Pfarrsekretärinnen sollen kontinuierlich mit Informationen z.B. zu Fachberatungsstellen versorgt werden, auf die sie im Bedarfsfall zurückgreifen können.

Prälat Hans Lindenberger besuchte im Sommer 2004 einen Workshop zur Kooperation von Caritas und Pfarreien. Auf einer Pinwand stand „Jedes Pfarrbüro ist eine Kontaktstelle Caritas“. Diese Aussage war der Anlass für eine Vision:
Pfarreien sollten „Kontaktstellen Caritas“ sein und damit die enge Verbindung zwischen der Pfarrcaritas vor Ort und dem Wohlfahrtsverband Caritas mit seinen Einrichtungen und Diensten im Bereich der Pfarrei, der Stadt, des Landkreises ... fördern.


Download: Kurzkonzept zum Projekt Kontaktstelle der Caritas München

Suche nach Angeboten
und Dienstleistungen