Zusammen sind wir Heimat: Ausstellung im Brucker Fenster

München/Fürstenfeldbruck, 11. September 2017.

Interessierte Besucher bei der Caritas-Ausstellungseröffnung
Besuchen Sie unsere Ausstellung in Fürstenfeldbruck!
Foto: Caritas München

Beispiele gelingender Integration und Inklusion präsentiert die Caritas im Landkreis Fürstenfeldbruck. Die Ausstellung des Diözesan-Caritasverbands zur diesjährigen Caritas-Jahreskampagne „Zusammen sind wir Heimat“ wurde am Montag, 11. September, um 16 Uhr im Brucker Fenster, Hauptstraße 5, in 82256 Fürstenfeldbruck, eröffnet. „Wir wollen zeigen, dass Einrichtungen und Dienste der Caritas Orte der Integration sind, wo Menschen Heimat finden und an unserem Leben teilhaben können“, sagt Caritas-Zentrumsleiterin Claudia Ramminger. Zur Eröffnung kamen zahlreiche Gäste aus Kirche, Politik und Gesellschaft. Nach einer Einführung in die Ausstellung und Informationen über die Angebote zu Integration und Inklusion konnten sich die Gäste noch bei Getränken und Snacks begegnen.

Szenen der Begegnung im Caritas-Alltag
 
In Einrichtungen und Diensten der Caritas begegnen sich Einheimische, Menschen mit Unterstützungsbedarf und Zugewanderte mit ihren Fähigkeiten, ihren Kompetenzen und ihrer Bereitschaft, voneinander zu erzählen und Wissen und Kenntnisse zu teilen. Szenen der Begegnung, des alltäglichen Lebens und gemeinsamer Aktivitäten hat der Fotograf Thomas Klinger festgehalten. Die grafische Umsetzung mit Aussagen der Beteiligten stammt von der Designerin Edigna Aubele. 
 
Jeweils zwei Menschen erzählen ihre gemeinsame Geschichte
 
Im Fokus der neun Ausstellungselemente stehen jeweils zwei Menschen, die Unterstützung geben und erhalten. Diese „Tandems“ werden in einem Umfeld gezeigt, das für sie Heimat und Leben ausdrückt. Die Motive zeigen zum Beispiel einen Auszubildenden in der Altenpflege, der aus dem Senegal kommt, zusammen mit seinem Altenheimleiter, eine Schülerin aus dem Irak mit ihrem Nachhilfelehrer oder zwei Altenpflegeschülerinnen, eine aus Kenia und eine aus München. Auch die Leiterin des Hofcafés, Oona Moths, und Petra, eine Beschäftigte im Zuverdienstprojekt des Hofcafés, beteiligten sich an der Ausstellung. 
 
Öffnungszeiten des Hofcafés und crossmediale Ausstellungserweiterung
 
Die Ausstellung ist im Brucker Fenster von 11. bis 25. September, zu den Öffnungszeiten des Hofcafés, Montag bis Freitag von 10 Uhr bis 17.30 Uhr und Samstag von 10 Uhr bis 13 Uhr zu sehen. Die Ausstellungselemente werden ergänzt durch die Internetseite www.zusammen-in-oberbayern.de, auf der Geschichten und Bilder zu den jeweiligen „Tandems“ stehen, und kurze Videofilme, die über einen QR-Code auf YouTube zu finden sind. Die Ausstellung ist als Wanderausstellung konzipiert und wird an verschiedenen Orten in Oberbayern zu sehen sein. (ua)

Ansprechpartner: Anna Ullmann, Assistenz der Geschäftsführung, Telefon 08141 32 07 68

Gebrauchtbuchladen und Hofcafe online


Mehr Pressemeldungen


Suche nach Angeboten
und Dienstleistungen