Die Zeitschrift Sozialcourage

Die Zeitschrift "Sozialcourage" ist für Caritas-Mitglieder, Freunde, Förderer, Spender/innen, Sammler/innen, Kooperationspartner/innen und alle, die an sozialen Fragestellungen und Caritas-Themen interessiert sind.

Sozialcourage erscheint viermal im Jahr
Das unterhaltsame und informative Magazin erscheint vier Mal im Jahr und wird vom Deutschen Caritasverband in Freiburg herausgegeben. Regionale Caritasverbände aus dem ganzen Bundesgebiet berichten darin über soziale Brennpunktthemen, ihre soziale Arbeit, ehrenamtliches Engagement oder sozialpolitische Entwicklungen.

Infos aus München und Oberbayern
Der Caritasverband der Erzdiözese München und Freising hat innerhalb der Sozialcourage eigene Seiten mit Reportagen, Portraits und Kurzberichten aus seinen Einrichtungen und Projekten für Familien, Kinder und Jugendliche, Flüchtlinge oder alte, kranke und behinderte Menschen. Außerdem präsentieren die Landkreise Freising, Erding, Rosenheim, Miesbach, Garmisch, Ebersberg, Dachau und Pfaffenhofen in ihren individuellen Beilagen, was bei ihnen vor Ort in den Caritas-Zentren angeboten wird. 


Sozialcourage 2/2017: Caritas in München und Oberbayern

Die Schrecken der Flucht überwinden

Frau und Mann mit ihrem Sohn
Foto: Fotolia/ Michael Jung

Amina und ihr Mann Yasir sind in Afghanistan geboren und aufgewachsen. Als die Taliban in ihrem Dorf die jungen Männer für den Kampf rekrutieren wollten, floh das junge Paar in den Iran, wo ihre Tochter geboren wurde. Als die Repressalien dort immer stärker wurden, floh die kleine Familie vor zwei Jahren nach Deutschland. Über die schrecklichen Erlebnisse auf der Flucht kann Amina noch immer nicht sprechen. „Ich könnte Bücher darüber schreiben“, sagt die 22-Jährige und man sieht ihr an, dass die Bedrohung für sie immer noch spürbar ist. Seit einigen Wochen kommt Amina zu Anja Franzen. Für das Projekt NUR übernimmt Franzen die psychologische Beratung.

Hier mehr zu diesem Artikel


Sozialcourage 2/2017 Caritas München und Oberbayern

Only Human. Leben. Lieben. Mensch sein.

Caritasdirektor Prälat Hans Lindenberger sieht sich die Ausstellung an.
Foto: Caritas/Kiderle

Mit einer bayern- und bundesweit einmaligen interaktiven Ausstellung engagieren sich der Diözesan-Caritasverband und die Erzdiözese München und Freising für die sexuelle Gesundheit von Menschen mit Fluchthintergrund. Unter dem Titel „Only Human. Leben. Lieben. Mensch sein.“ entwickelte die Psychosoziale AIDS-Beratungsstelle der Caritas eine Wanderausstellung rund um die Themenbereiche Frauen- und Männergesundheit, HIV und weitere sexuell übertragbare Krankheiten sowie Beziehungen und Geschlechterrollen.

Hier mehr zu diesem Artikel


Sozialcourage 2/2017: Caritas in München und Oberbayern

Barrieren zum Trotz

Theresia Strobl
Foto: Franziskuswerk Schönbrunn/Thomas Klinger

Mitglied im Pfarrgemeinderat, Trainerin für die persönliche Zukunftsplanung, Autorin – das Engagement von Theresia Strobl ist breit und vielfältig. Und doch ist es etwas ganz Besonderes, wofür sie von Landtagspräsidentin Barbara Stamm die Bayerische Verfassungsmedaille bekommen hat. Die 62-Jährige ist seit Geburt spastisch gelähmt, sitzt im Rollstuhl und kann nicht sprechen. Seit 50 Jahren lebt sie im Franziskuswerk Schönbrunn, eine der größten Behinderteneinrichtungen in Bayern.

Hier mehr zu diesem Artikel