Leistungsangebot


Unser Haupthaus
Das Rehabilitationszentrum St. Nikolaus liegt im Zentrum der oberbayerischen Landkreise Traunstein, Rosenheim und Mühldorf, exponiert, in landschaftlich reizvoller Umgebung zwischen Inn und Chiemsee, mit Blick auf die Alpen.
Die Einrichtung besteht aus Haupt- und Nebengebäude - früher ein großzügiger Pfarrhof - mit großem Garten und einer kleinen Kirche im Hintergrund.
Im unteren Bereich des Hauptgebäudes befinden sich die Gemeinschaft- und Wirtschafträume. Eine Küche mit Vorratsraum, ein Speisesaal, Waschküche und Bügelraum sowie die Büroräume von Leitung und Fachpersonal. Ein Besprechungszimmer steht Betreuern und Bewohnern für Sitzungen und Gesprächen zur Verfügung.
Im den Obergeschossen befinden sich die Wohnräume, in der Regel Doppelzimmer, mit Aufenthaltsräumen, sanitären Anlagen sowie einem Gruppenraum.
Im Nebengebäude ist der Bereich Ergotherapie mit seinen Werkstätten und dem Büro des Fachpersonals untergebracht.
Die Aufenthaltsdauer ist durch den Kostenträger auf 1 Jahr begrenzt und kann im Bedarfsfall um ein weiteres Jahr verlängert werden.
Bei voller Belegung leben 26 erwachsene BewohnerInnen in unserem Haus, wobei auf ein ausgewogenes Verhältnis der Generationen und Geschlechter geachtet wird.
Wir bieten tagesstrukturierende Maßnahmen an, die von den Bereichen Sozialdienst und Ergotherapie im Tagesverlauf angeleitet werden, und über die Kollegen des Wohnbereichs darüber hinaus auch nachts unterstützt und begleitet werden.

Unsere Außenwohngruppe
Die Außenwohngruppe befindet sich im Ortszentrum von Tacherting und bietet 6 Bewohner Platz.
Die Infrastruktur des Ortes ermöglicht ein hohes Maß an Selbständigkeit zur Erledigung der alltäglich anfallenden Aufgaben und Notwendigkeiten und bietet darüber hinaus ein vielfältiges Angebot zur individuellen Freizeitgestaltung. Darüber hinaus verfügt Tacherting über sehr gute Verkehrsanbindung, durch Bus und Bahn.
Der Tagesablauf in der AWG ist eng gekoppelt mit der Tagesstruktur des Haupthauses. Die Bewohner der AWG, wechseln im täglichen Transfer zum Stammhaus, um über die Anbindung an eine geregelte Tagesstruktur mit kontinuierlich stattfindenden Beschäftigungsinhalten und Kontakten zu Personal und Betreuten den drohenden Rückfall provozierenden Leerlauf zu vermeiden. Die Bewohner der AWG organisieren und gestalten rund um die tagesstrukturierenden Maßnahmen in Begleitung von Pflege-Fachkräften und Sozialpädagogen den Freizeitbereich v. a. an Abenden, Wochenenden und Feiertagen.
Die Aufenthaltsdauer richtet sich nach den unterschiedlichen Bedürfnissen und Fähigkeiten der Betreuten. Grundsätzlich ist der Verbleib in der AWG unbefristet möglich, falls die Hilfebedürftigkeit eines Bewohners dies erfordert.

Das Angebot
Im weiteren Verlauf stellen sich die jeweiligen Fachbereich mit ihren Leistungsangeboten vor. Bitte dazu den jeweiligen Fachbereich anklicken.


Angebot Ergotherapie

Angebot Sozialdienst

Angebot Wohnbereich

Suche nach Angeboten
und Dienstleistungen