Alle Ergebnisse in der Karte anzeigen Alle Ergebnisse in der Karte anzeigen

Sie erhalten alle Ihre Ergebnisse in einer Karte

Kartenansicht Kartenansicht


Verkehrstherapeutische Beratung - MPU

Fachambulanz für Suchtkranke Garmisch-Partenkirchen

Dompfaffstr. 1
82467 Garmisch-Partenkirchen
Telefon: 08821 94348 30

Caritas Zentrum

Der Verlust des Führerscheins schränkt Ihren Bewegungsradius erheblich ein und kann in unserer mobilen Gesellschaft zu einer großen persönlichen Krise führen.

Je früher Sie eine Verkehrstherapeutische Beratung zur Wiedererlangung Ihres Führerscheins in Anspruch nehmen, desto größer ist die Möglichkeit einer umfassenden Hilfe und damit die Aussicht auf Erfolg.

Schnellinfo
Verkehrstherapeutische Beratung

Fachambulanz für Suchtkranke Traunstein

Herzog-Wilhelm-Str. 22 / Caritas Altenheim / 1. Stock
83278 Traunstein
Telefon: 0861/9887741
Weniger als 500 Meter Entfernung zum nächsten öffentlichen Verkehrsmittel

Mobil bleiben - Mobil werden
Ihr Führerschein - Unser Anliegen

Schnellinfo
Verkehrstherapeutische Beratung

Fachambulanz für Suchtkranke Berchtesgadener Land

Wittelsbacherstraße 10b
83435 Bad Reichenhall
Telefon: 08651-9585-0
Weniger als 200 Meter Entfernung zum nächsten öffentlichen Verkehrsmittel
Caritas Fachambulanz BGL

Der Verlust des Führerscheins schränkt Ihren Bewegungsradius erheblich ein und kann in unserer mobilen Gesellschaft zu einer großen persönlichen Krise führen. Das ist jedoch kein unabwendbares Schicksal, dem man ohnmächtig und hilflos ausgeliefert sein muss.

Schnellinfo
MPU-Verkehrstherapeutische Beratung

Sozialpsychiatrischer Dienst Rosenheim Sprechstunde in der Tagesstätte Wasserburg

Marienplatz 1 a
83512 Wasserburg

Wir bieten Ihnen:
• kostenlose Orientierungsberatung
• Beratung bei negativem Gutachten
• MPU Vorbereitungskurse
• Verkehrspsychologische Einzelberatung

Schnellinfo
Verkehrstherapeutische Beratung Rosenheim

Sozialpsychiatrischer Dienst Rosenheim

Herbststraße 14
83022 Rosenheim
Telefon: 08031 20380
Weniger als 100 Meter Entfernung zum nächsten öffentlichen Verkehrsmittel

Sie suchen Lösungen:
- weil Ihnen wegen Alkohol oder Drogen der Führerschein entzogen wurde,
- weil die Führerscheinstelle Sie aufgefordert hat, ein medizinisch-psychologisches Gutachten (MPU) beizubringen,
- weil Sie ein negatives Gutachten erhalten haben,
- weil Ihnen eine Vorbereitung auf die MPU empfohlen wurde,
- weil Sie Ihre Sperrfrist verkürzen wollen,
- weil Sie Ihren Führerschein wieder haben wollen.

Schnellinfo