Das Luciafest in Schweden am 13. Dezember - Lucia bringt Licht ins Dunkel

Backwaren schwedisch

Die Feierlichkeiten am Luciafest beginnen schon früh morgens zuhause.
Dort ist es meist die älteste Tochter, die als Lucia ihre Familie weckt
und ihnen das Frühstück ans Bett bringt.

Verzehrt wird an diesem Tag gerne lussekatter, ein süßes, mit Safran gewürztes Hefegebäck. Dazu gibt es Kaffee oder glögg, den schwedischen Glühwein.



Lichterengel

Die Feierlichkeiten gehen später im Kindergarten oder in der Schule weiter.

Selbst am Arbeitsplatz geht an diesem Tag alles etwas beschaulicher zu. Am Abend findet in den meisten Gemeinden ein weiterer Lucia Umzug statt, der in den heimatlichen Kirchen endet und dort seinen Ausklang findet.

In der feierlichen Prozession folgen Ihr weitere Mädchen (tärnor), die Kerzen in den Händen halten, sowie manchmal auch Sternenknaben (stjärngossar), Pfefferkuchenmännchen (pepparkaksgubbar) und Wichte (tomar).


Lied Santa Lucia:

Die Nacht geht mit schwerem Schritt um Hof und Hütte.
Auf der Erde, welche die Sonne verließ, brüten dunkle Schatten.
Da betritt unser dunkles Haus mit brennenden Licht
Lucia, heilige Lichtbringerin, Lucia.
Noch ist die Nacht groß und stumm, doch hörte es schwingen,

 in allen dunklen Räumen, rauschen wie von Flügeln.
Seht, auf unserer Diele steht weiß gekleidet mit Licht im Haar
Lucia, heilige Lichtbringerin, Lucia.
Die Dunkelheit soll fliehen jetzt aus den Tälern der Erde.
Das ist ihre wunderbare Botschaft an uns:

aus rosiger Morgendämmerung soll es Tag wieder werden nun.
Lucia, heilige Lichtbringerin, Lucia.

Video - Santa Lucia in Schweden




Sabine Engartner 2

Sabine Engartner
arbeitet im Pater-Rupert-Mayer-Haus
als Anwendungsbetreuerin für Vivendi