Schule: Gemeinsam erarbeitete Ziele & Maßnahmen zur Umsetzung unseres pädagogischen Konzepts

Ziele schulisch

  • behutsame Integration in unser Schulsystem/Klassengruppe - Durchbrechen der Spirale bisheriger Misserfolge und empfundener Ablehnung
  • Vertrauensaufbau und Entwicklung der Stärke, Lernrückstände aufgrund der bisherigen Schullaufbahn einzugestehen und Hilfe annehmen zu können, um diese aufzuholen
  • Aufbau einer Lernzielorientierung - erneutes Erleben schulischen Erfolgs/Aufbau von Vertrauen in eigene Fähigkeiten und der Überzeugung, gemeinsam gesetzte Ziele durch eigene Anstrengung erreichen zu können
  • Aufbau einer positiven, zielorientierten Arbeitshaltung/Lernorganisation
  • Aufbau eines angemessenen Anspruchsniveaus zur Vermeidung von Unter- und Überforderung
  • Erleben von Handlungskompetenz und Selbstwirksamkeit zur Schaffung einer stabilen schulischen Lern- und Leistungsmotivation
  • Aufbau eines positiven, aber auch realistischen Fähigkeitenselbstkonzepts zur Entwicklung von Leistungsmotiven bzgl. Schulabschluss und beruflicher Perspektive
  • erfolgreicher Erwerb eines Jahreszeugnisses/eines Schulabschlusses

Maßnahmen schulisch

  • an den Förderschwerpunkt angepasste Unterrichtsstruktur/Wochenstruktur (u.a. 5 Std.-Tag mit individuellen Förderangeboten am Nachmittag, wöchentlicher Praxistag/Schüler*innenfirmentag)
  • professioneller Einsatz von gemeinsam entwickelten Instrumenten zur Förderdiagnostik/Förderplanung/Gutachtenerstellung
  • fortlaufende Förderplanung/Evaluation in Absprache mit den Schülerinnen und am Lernprozess beteiligten Personen
  • teaminterne/bereichsübergreifende Installation eines regelmäßigen Austauschs (u.a. Fallgespräche, Klassenkonferenzen, tägliche Übergabe, Wochenrückmeldung)
  • Ernst nehmen von Ängsten/Vorbehalten, Umsetzung individueller Absprachen zur Bewältigung des Unterrichts
  • Integration erlebnispädagogischer Lerninhalte/Entspannungsphasen in den Unterricht
  • Berücksichtigung von Interessen, Kompetenzen, Lerntypen innerhalb der Unterrichtsplanung
  • Förderung des selbstbestimmten Lernens
  • Anwendung innovativer/selbstwirksamkeitsfördernder Unterrichtsmethoden (u.a. Projektarbeit, Wochenplanarbeit, Freiarbeit)
  • Aufbau einer Kooperationsstruktur in konkurrenzfreier Atmosphäre
  • individualisierter Unterricht zur Vermeidung einer Unter- und Überforderung
  • in den Unterrichtsalltag integrierte/bei Bedarf individuelle Förderangebote/ggf. Einsatz von Trainings (v.a. in den Bereichen: Attribution, Lern-/Arbeitsstrategien, Deutsch, Mathe, Lernorganisation, Prüfungs-/, Lern-/, Leistungsangst, LRS, Dyskalkulie)
  • Förderung der Lernziel-/ Abbau der Leistungszielorientierung - durchgehende Herstellung eines Zusammenhangs zwischen Anstrengung und Erfolg
  • individuelle Prüfungsvorbereitung in zusätzlichen Förderkursen
  • klassenübergreifend hoher Stellenwert der beruflichen Orientierung im Unterricht (Fachtheorie/Fachpraxis)
  • Abbildung der beruflichen Realität (Bewerbungsprozess/berufliche Praxis) im Schonraum Schule innerhalb wöchentlicher Schüler*innenfirmen zum Aufbau beruflicher Schlüsselqualifikationen und beruflicher Fertigkeiten 
  • weiterer kompetenzorientierter und lebenspraktischer Erfahrungsaufbau im Rahmen von Betriebspraktika/Praxistagen in externen Betrieben (unter Berücksichtigung der individuellen Ausgangsstufe)
  • schulinterne Berufsberatung und Berufseignungstests in enger Kooperation mit der Agentur für Arbeit/regelmäßige Angebote von Expert*innentagen

Schülerfirma_alle
Gemeinsames Arbeiten in den verschiedenen Schülerfirmen


Suche nach Angeboten
und Dienstleistungen
Terminübersicht
Einen Monat früher
Januar 2022
Einen Monat später
Mo Di Mi Do Fr Sa So
          1. Januar 2. Januar
3. Januar 4. Januar 5. Januar 6. Januar 7. Januar 8. Januar 9. Januar
10. Januar 11. Januar 12. Januar 13. Januar 14. Januar 15. Januar 16. Januar
17. Januar 18. Januar 19. Januar 20. Januar 21. Januar 22. Januar 23. Januar
24. Januar 25. Januar 26. Januar 27. Januar 28. Januar 29. Januar 30. Januar
31. Januar