Wohnungssuchende

Ihr sucht eine Wohnung? Wir kennen das Problem!
 
Wir von der Caritas haben zwar keine Wohnungen zu vermieten, dafür aber ein offenes Ohr für Eure Sorgen und ein paar Tipps für die Suche, was Ihr noch probieren könnt:
 
Tipp 1
Schon wirklich auf ALLEN Webseiten gesucht? Hier findet ihr eine Linksammlung.

Immobilienscout
https://www.immobilienscout24.de/
immowelt
https://www.immowelt.de/
meinestadt
https://www.meinestadt.de/deutschland/immobilien
immonet
https://www.immonet.de/
wohnungsmarkt24
https://www.wohnungsmarkt24.de/
quoka
https://www.quoka.de/
wohnungsbörse
https://www.wohnungsboerse.net/
mitula
https://immobilien.mitula.com/
wg-gesucht
https://www.wg-gesucht.de/
e-bay kleinanzeigen
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/
facebook
https://www.facebook.com/
 
Tipp 2
Selbst auf den oben genannten Webseiten ein Gesuche inserieren und/ oder Aushänge (insbesondere an ungewöhnlichen Orten) anbringen. Wie wär’s zum Beispiel mit Flyern in die Nachbarschaft verteilen.
Achtung: Einige Inserate kosten leider, aber auf den Social Medias wie Facebook, Instagram und Co. geht sowas kostenfrei!
 
Tipp 3
Vergesst nicht die Printmedien! Die großen Zeitungen wie Süddeutsche oder Dachauer Nachrichten haben auch eine Immobilien Suche/ Gesucht Seite. Sowie die kleinen Wochenblätter: Amperbote, Dachauer Rundschau und Kurier.
 
Tipp 4
Bewerbungsmappe anfertigen – hier gibt es im Netz viele Anregungen und Gestaltungsideen. Oder sprecht uns an, wir können Euch auch Infos geben.
 
Tipp 5
Mundpropaganda! Unterschätzt nicht, nicht die Bedeutung von sozialen Kontakten. Vielleicht weiß die Freundin der Freundin vom Metzger nebenan was!
 
Tipp 6
Wohnberechtigungsschein beantragen bei der Gemeinde oder bei der Stadt Dachau. Diesen erhält man nur dann, wenn der Wohnungssuchende und die zum Haushalt gehörenden Personen ein bestimmtes Jahreseinkommen nicht überschreiten.
Die Bearbeitungsgebühr liegt bei 12,50 €. Arbeitslosengeld II Empfänger (SGB II - Jobcenterleistungen), Empfänger von Grundsicherung (SGB XII) und junge Erwachsene kurz vor der Beendigung einer Jugendhilfemaßnahme (SGB VIII), sind von der Bearbeitungsgebühr befreit.
 
Und wenn es nicht klappt und ich obdachlos werde?
Dann meldet Euch bei der örtlich zuständigen Gemeinde. Ab dem tatsächlichen Zeitpunkt der Obdachlosigkeit muss die Gemeinde für die Unterbringung sorgen. In der Regel ist das eine Notunterkunft wie ein Container oder eine Pension. Falls die Gemeinde geschlossen hat oder anderweitig nicht verfügbar ist, ist die Polizei zuständig.

Ansprechpartnerinnen:
Lena Steindl, Sandra Steinhard 08131/ 298 1800



Suche nach Angeboten
und Dienstleistungen
Terminübersicht
Einen Monat früher
Juni 2020
Einen Monat später
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1. 2. 3. 4. 5. 6. Juni 7. Juni
8. 9. 10. 11. 12. 13. Juni 14. Juni
15. 16. 17. 18. 19. 20. Juni 21. Juni
22. 23. 24. 25. 26. 27. Juni 28. Juni
29. 30.