Wie werde ich Hospizbegleiter?

Ein Fluss der unter niedrigen Steinbrücken gemächlich dahinfliesst

SCHULUNG ZUM HOSPIZBEGLEITER

Sie hat zum Ziel,

  • sich mit der eigenen Sterblichkeit auseinander zu setzen,
  • das Wissen rund um die letzte Lebenszeit zu vertiefen,
  • die Bedürfnisse der Betroffenen in den Mittelpunkt zu stellen im Sinne einer Verbesserung der Lebensqualität,
  • ein Begleiter mit Herz und Verstand für Schwerkranke und Angehörige zu sein
Sie setzt sich aus zwei Teilen, Grund- und Vorbereitungskurs, zusammen und orientiert sich an den „Richtlinien des Deutschen Hospiz- und Palliativverbandes für die Schulung von ehrenamtlichen Hospizbegleitern“.



DER GRUNDKURS
ist gedacht für ALLE, die sich mit Sterben, Tod und Trauer auseinandersetzen wollen. (keine Festlegung auf Hospizbegleitung).
Er umfasst 10 Unterrichtsstunden und findet an einem Wochenende statt.
Themen und Termine auf Anfrage.
Der Grundkurs ist Voraussetzung zur Teilnahme am Vorbereitungskurs.



DER VORBEREITUNGKURS 
Er umfasst 120 Unterrichtsstunden, verteilt auf etwa 6 – 7 Monate
Die Kurstage finden einmal im Monat am Wochenende statt.
Themen und weitere Information auf Anfrage.
Der Vorbereitungskurs ist Voraussetzung, um als Hospizbegleiter/in tätig zu werden.



Information:
Ambulanter Hospiz- und Palliativ-Beratungsdienst am Caritas-Zentrum FFB, Telefon: 08141 / 3207-32
hospiz.ffb@caritasmuenchen.de



Suche nach Angeboten
und Dienstleistungen
Terminübersicht
Einen Monat früher
Juli 2020
Einen Monat später
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1. Juli 2. Juli 3. Juli 4. Juli 5. Juli
6. Juli 7. Juli 8. Juli 9. Juli 10. Juli 11. Juli 12. Juli
13. Juli 14. Juli 15. Juli 16. Juli 17. Juli 18. Juli 19. Juli
20. Juli 21. Juli 22. Juli 23. Juli 24. Juli 25. Juli 26. Juli
27. Juli 28. Juli 29. Juli 30. Juli 31. Juli