Aktuelles

Aktionswoche Schuldnerberatung

Aktionswoche „plötzlich verschuldet“
 
Überschuldung kann jede*n treffen und das mitunter ganz plötzlich! Unvorhersehbare Ereignisse zeigen deutlich, dass das Thema Überschuldung kein Phänomen einzelner Zielgruppen ist.
 
Darauf macht die Schuldnerberatung der Caritas Miesbach anlässlich der Aktionswoche der Schuldnerberatung vom 30.05. bis 03.06.2022 zum Thema „plötzlich verschuldet“ aufmerksam.

„Eine Krankheit, eine Periode der Kurzarbeit, eine heftige Nachzahlung beim Stromversorger: Vieles kann die eigene Finanzlage aus dem Gleichgewicht bringen. Das haben wir in der akuten Phase Pandemie erlebt, das erleben wir jetzt vor dem Hintergrund steigender Preise,“ so Sarah Angele, Caritas Miesbach Schuldnerberatung. „Und plötzlich ist man nicht mehr bloß verschuldet, sondern überschuldet und damit gefangen in einem Teufelskreis aus Forderungen, die nicht beglichen werden können, Stigmatisierung und Scham.“
 
Dabei besteht das weit verbreitete Vorurteil, dass Überschuldete nicht mit Geld umgehen können und selbst schuld an ihrer Situation sind. Das kann fatale Folgen haben: Durch diese unzutreffende Stigmatisierung flüchten sich viele Betroffene in die soziale Isolation.
 
„Wer sich Hilfe holt, hat bessere Chancen, aus der Überschuldung zu kommen. Dafür sind wir als Schuldner- und Insolvenzberatung da. Wir zeigen Wege auf, um die eigene finanzielle, familiäre und soziale Situation zu stabilisieren und nachhaltig zu verbessern“ ergänzt Elisabeth Foitzik.
 
Die kostenfreie Beratung richtet sich an Bürger*innen aus dem Landkreis Miesbach.
Terminvereinbarung telefonisch unter 08025 2806 20 oder per E-Mail unter schuldnerberatung-miesbach@caritasmuenchen.de


Spendenaktion 

Das Caritas-Zentrum Miesbach sammelt Geldspenden für die konkrete Unterstützung Geflüchteter im Landkreis Miesbach. Die Spenden werden u.a. über die Flüchtlings- und Integrationsberatung der Caritas zum Beispiel für Lebensmittelgutscheine eingesetzt, um Versorgungsengpässe zu überbrücken und die Menschen mit dem Nötigsten auszustatten.

Für Ihre Unterstützung hat das Caritas-Zentrum Miesbach der Erzdiözese München und Freising e.V. ein lokales Spendenkonto eingerichtet:

Caritasverband der Erzdiözese München und Freising e.V.
Bank für Sozialwirtschaft
IBAN: DE73 7002 0500 8850 0007 10
BIC: BFSWDE33MUE
Stichwort: Ukraine


Spenden an den Caritas Verband München Freising e.V. werden unter dem Stichwort „Flüchtlingshilfe Ukraine" unter folgender Bankverbindung für Hilfsprojekte verwendet:

Caritasverband der Erzdiözese München und Freising e.V.
LIGA-Bank München
IBAN: DE53 7509 0300 0002 2977 79
BIC: GENODEF1M05
Stichwort: Flüchtlingshilfe Ukraine

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!






Frischer Wind im Caritas-Zentrum Miesbach – zwei neue MitarbeiterInnen im Bereich der Ehrenamtskoordination Asyl

Neugierig? Hier erfahren Sie mehr!


Sozialcourage – Das Magazin für soziales Handeln
 
Wir freuen uns, dass wir Sie mit unserem Regionalteil in der vierteljährlich erscheinenden Sozialcourage des Caritasverbandes über die aktuelle Situation bei uns im Landkreis und Dekanat informieren können.
 
Sind Sie neugierig geworden?
Hier gibt es die Regionalteile zum Download.




Suche nach Angeboten
und Dienstleistungen