Vergangene Veranstaltungen


Von der Flucht zur Sucht – Auffälliges Konsumverhalten von Geflüchteten
 
Montag, 10.02.2020
18.30 – 21.00 Uhr
Ute Franke, Fachambulanz für Suchterkrankungen, Diakonie Rosenheim
 
Geflohen, in Deutschland angekommen, Beziehungen geknüpft … Aber dann geht plötzlich nichts mehr voran. Echte Zukunftsperspektiven im Gastland bleiben aus oder werden verwehrt. In die entstehende Leere tritt unter Umständen das Konsumieren unterschiedlichster Drogen ein. Ehrenamtliche Flüchtlingshelfer und Paten haben oft das Bedürfnis, die Menschen, die sie schon länger unterstützen, auch in dieser schwierigen Lebenslage gut zu begleiten. An dem Abend werden die einzelnen Möglichkeiten angesprochen, die Sie als „Angehörige“ in den einzelnen Konsumphasen haben und wir werden miteinander ausloten, wo die Grenzen eigenen Handelns bei der Begleitung von Geflüchteten im Kontext Sucht/ Abhängigkeit liegen.

Häusliche Gewalt im Kontext von Flucht und Migration
 
Mittwoch, 06.11.2019
18.30 – 21.00 Uhr
Gudrun Gallin, Frauen- und Mädchennotruf Rosenheim e.V.
 
Ehrenamtliche Helfer und Paten werden im Rahmen ihrer Unterstützung und Begleitung immer wieder mit Fragen zu häuslicher Gewalt konfrontiert. An diesem Abend informiert eine erfahrene Beraterin des Rosenheimer Frauen und Mädchennotrufs darüber: Welche Formen von häuslicher Gewalt gibt es? Was mache ich, wenn ich nicht sicher bin, ob es in der Familie häusliche Gewalt gibt? Wie reagiere ich darauf, wenn mir im Vertrauen von häuslicher Gewalt erzählt wird? Was kann ich tun, was soll ich nicht tun? Welche Schutzmöglichkeiten gibt es für betroffene Frauen? Was ist im Kontakt mit Familien mit Flucht- oder Migrationshintergrund bei diesem Thema evtl. besonders zu beachten?
 
Bleiben oder zurückkehren? – Die Zentrale Rückkehrberatung (ZRB) der Caritas stellt sich vor
 
Dienstag, 19.11.2019
18.30 – 21.00 Uhr
Markus Fiebiger, ZRB Mühldorf
 
Die Zentrale Rückkehrberatung (ZRB) am Caritaszentrum Mühldorf ist eine für den südostbayerischen Raum zuständige Beratungsstelle für Migranten und Asylbewerber. Die Klienten werden hier objektiv, unabhängig und ergebnisoffen zu ihren Bleibeperspektiven sowie den Unterstützungsmöglichkeiten im Falle einer freiwilligen Rückkehr in ihr Heimatland beraten. Im Falle einer Rückkehr plant und organisiert die ZRB  gemeinsam mit den Klienten die möglichen Unterstützungsleistungen. An diesem Abend stellen Mitarbeiter der ZRB Mühldorf ihre Arbeit vor und widmen sich Fragen zu ihrer Arbeit.

Lernen lernen – gehirngerechtes Lernen für Deutsch als Fremdsprache
 
Montag, 02.12.2019
18.30 – 21.00 Uhr
Andrea Wünsch, Institut für Mehrsprachigkeit, LMU München
 
Im Vortrag mit praktischen Übungen geht es darum, wie Sprachen lernen im Erwachsenenalter grundsätzlich funktioniert, was gehirngerechte Lehrmethoden sind, die das Lernen besonders unterstützen, was das Lernen erschweren kann, wie sich evtl. traumatische Erfahrungen auf die Lernfähigkeit auswirken, welche Rolle die bisherigen Lernerfahrungen spielen und wie man das Lernen als Erwachsener noch lernen kann. Zielgruppe sind ehrenamtliche Deutschlehrer für Menschen mit Flucht- bzw. Migrationshintergrund.
 
Gesamttreffen für Helferkreise im Landkreis Rosenheim
 
Donnerstag, 23.01.2019
18.30 – 21.30 Uhr
Kirstie McMeekin und Maria Struve, Ehrenamtskoordinatorinnen, Caritas Rosenheim
 
Das Gesamttreffen bietet allen Ehrenamtlichen und Asyl-Helferkreisen im Landkreis die Möglichkeit, aktuelle Informationen zu erhalten und sich landkreisweit untereinander auszutauschen und zu vernetzen. Im ersten Teil werden die Ehrenamtskoordination sowie externe Referenten von verschiedenen Fachstellen zu Neuigkeiten, Angeboten und Veranstaltungen im Bereich Asyl/Migration berichten. Der zweite Teil ist dafür da, um die aktuelle Situation in den Helferkreisen zu diskutieren und aktuelle Bedarfe und Wünsche der ehrenamtlichen Helfer zu besprechen.


Argumentationstraining gegen Stammtischparolen
Montag, 23.09.2019
 
Zusammen mit dem Referenten, Dr. Christian Boeser-Schnebel von der Uni Augsburg, widmeten sich die Teilnehmenden beim Argumentationstraining gegen Stammtischparolen folgenden Fragen:
·         Wie kann ich damit umgehen, dass es in der Politik selten ein klares „richtig“ und ein klares „falsch“ gibt?
·         Wie kann ich meine eigene Diskursfähigkeit entwickeln?
·         Und wie kann ich lernen, gegen „Stammtischparolen“ zu argumentieren?
Die Veranstaltung fand am 23. September im Rahmen der Interkulturellen Woche in Kooperation mit dem Katholischen Bildungswerk Rosenheim statt.
 
Gesamttreffen für die Helferkreistreffen im Landkreis Rosenheim
Mittwoch, 03.07.2019
 
Zweimal im Jahr veranstaltet die Ehrenamtskoordination des Caritas Fachdienstes Asyl und Migration für alle freiwilligen Helferinnen und Helfer im gesamten Landkreis Rosenheim ein Austauschtreffen.
 
So auch am 3. Juli 2019. Über zwanzig Ehrenamtliche aus 15 Gemeinden trafen sich im Katholischen Bildungswerk Rosenheim, um neueste Informationen u.a. zu Angeboten im Bereich Wohnungssuche und Berufsausbildung zu erhalten sowie sich über aktuelle Themen in den Helferkreisen, Best-Practice-Beispiele und Ideen für die Zukunft auszutauschen.
 
Dabei stellte sich heraus, dass die Themen Arbeit und Wohnen viele Helferinnen und Helfer beschäftigt; ebenso der Rückgang der Zahl an Helferkreismitgliedern. Die kulturellen Unterschiede zwischen Geflüchteten und Ehrenamtlichen können manchmal zu Problemen oder Missverständnissen führen. Lange Wartezeiten bis zum Abschluss des Asylverfahrens sind nicht nur für die Betroffenen selbst äußerst frustrierend, sondern auch für die freiwillig Engagierten, die diese begleiten.
 
Die Zusammenarbeit mit Organisationen und Fachstellen, das Angebot von Hausaufgabenhilfe für Kinder an Grundschulen und Bastel- und Schmuckgestaltungskreisen für Frauen sowie eine praxisnahe Ergänzung zum Orientierungskurs sind Dinge, die in manchen Helferkreisen bereits erfolgreich durchgeführt werden und anderen Helferkreisen wärmstens empfohlen werden.
 
Das Gesamttreffen, organisiert und durchgeführt von der Caritas-Ehrenamtskoordination, stellt eine Plattform für im Bereich Asyl und Integration Engagierte dar, sich kennenzulernen und sich zu ihnen wichtigen Themen auszutauschen. Sie kommen somit mit anderen Sicht- und Herangehensweisen in Kontakt, teilen ihre Erfahrungen und ihr Wissen mit anderen und finden Unterstützung durch Gleichgesinnte.




Suche nach Angeboten
und Dienstleistungen
Terminübersicht
Einen Monat früher
August 2020
Einen Monat später
Mo Di Mi Do Fr Sa So
          1. August 2. August
3. August 4. August 5. August 6. August 7. August 8. August 9. August
10. August 11. August 12. August 13. August 14. August 15. August 16. August
17. August 18. August 19. August 20. August 21. August 22. August 23. August
24. August 25. August 26. August 27. August 28. August 29. August 30. August
31. August