Das neue St. Irmengard

Friedrich Bernadette

„Wir möchten, dass sich unsere Bewohnerinnen und Bewohner bei uns zuhause fühlen. Das schaffen wir mit einer familiären Atmosphäre und einem wohnlichen Ambiente."

Bernadette Friedrich
Leiterin des Altenheims St. Irmengard


Leben in Wohngruppen

Lichtdurchfluteter Wohnbereich mit großzügigem Balkon im Altenheim St. Irmengard
Foto: C. Kirschning

Das neue Altenheim St. Irmengard bietet auf nahezu 6.000 Quadratmetern Wohnraum für 90 Seniorinnen und Senioren. Das neue Wohngruppenmodell stellt Ihre individuellen Wünsche und Bedürfnisse in den Mittelpunkt.
 
Jede Wohngruppe hat ein Wohnzimmer mit einem großen Balkon. Als Bewohnerin oder Bewohner können Sie sich dort zum Essen, Reden oder zu einer der vielen angebotenen Aktivitäten zusammensetzen. Wenn Ihnen eher nach Ruhe zu Mute ist, können Sie sich auch in den Garten oder auf Ihr Zimmer zurückziehen. Oder treffen Sie sich doch mit anderen Bewohner(innen) oder Angehörigen in der Cafeteria im Haus!
 
In hellen Einzel- und Doppelzimmern mit großen Fenstern gestalten Sie sich Ihr zu Hause mit eigenem Mobiliar und richten Sie sich so ein, wie Sie es gewohnt sind.

Zudem erleichtert ein spezielles Farbkonzept die Orientierung im Haus.




Umfangreiche Pflegeangebote nach höchsten Qualitätsansprüchen

Altenpflegerin pflegt Seniorin

Ob Sie als Angehöriger Entlastung suchen oder spezielle Palliativ-Pflege benötigen, auch im neuen Haus unterstützen wir Sie gerne mit unseren Pflegeangeboten:
   
Tagespflege
Von 8 bis 17 Uhr betreuen wir Senior(inn)en, die nicht im Altenheim leben, gemeinsam mit unseren Bewohner(inne)n in unseren Wohngruppen. Wir beraten Sie gerne, auch zu den unterschiedlichen Möglichkeiten der Finanzierung.

Kurzzeitpflege
Wenn Sie nach einem Krankenhausaufenthalt sich noch nicht wieder selbst zu Hause versorgen können oder Ihre Angehörigen, die sich normalerweise um sie kümmern, eine Auszeit brauchen, nehmen wir Sie gerne vorübergehend in unserem Altenheim auf. Fragen Sie uns, wir informieren Sie über freie Plätze und Finanzierungsmöglichkeiten.

Hospiz- und Palliativpflege
Die Würde und die individuellen Bedürfnisse des einzelnen Menschen stehen in unserem Pflegeverständnis ganz oben. Dies gilt insbesondere für die letzte Lebensphase. Unsere Pflegekräfte, Seelsorger und ehrenamtlichen Hospizhelfer zeichnen sich durch eine hohe fachliche Kompetenz in der Pflege und Begleitung von schwerstkranken und sterbenden Menschen aus.




Und was kostet ein Platz im neuen Caritas-Altenheim St. Irmengard?

Die Kosten für einen Altenheimplatz setzen sich aus verschiedenen Faktoren zusammen: Zum Beispiel den Pflegegrad oder die Zimmerbeschaffenheit. Wir bemühen uns bei unserer Preisgestaltung transparent zu sein. Sollten Sie Fragen zur Finanzierung haben, helfen wir Ihnen gerne weiter.
 
Laden Sie sich hier die Preisliste für das Caritas-Altenheim St. Irmengard herunter.

Preisliste des Altenheims St. Irmengard




Über das alte Caritas-Altenheim können Sie sich hier informieren:
http://www.caritas-altenheim-traunstein.de