Beratung zu Glücksspielsucht und Mediensucht

Spielsucht-Hand an einem Sielautomaten


Alle Informationen zum Angebot

Pathologisches Glückspiel

Als Glücksspiel gelten alle Arten von Spielen, bei denen man einen finanziellen Einsatz tätigt mit der Hoffnung auf einen Gewinn. Dazu gehören zum Beispiel Spiele an Spielautomaten oder in Casinos, aber auch Sportwetten, Lottoeinsätze, Rubbellose sowie Kartenspiele wie Poker und Black Jack. Viele dieser Spiele werden mittlerweile auch online angeboten.
Beim pathologischen Spielen werden mit der Zeit immer höhere Beträge eingesetzt, um Spannung und Erregung aufrechtzuerhalten. Das Spielen verselbstständigt sich, der Spieler verliert die Kontrolle über sein Verhalten.
 
Pathologisches Spielen zeichnet sich aus durch:
  • starke Eingenommenheit vom Glücksspielen
  • Steigerung der Einsätze zur Erreichung der erwünschten Erregung
  • Wiederholte erfolglose Versuche das Spielen zu kontrollieren, einzuschränken oder aufzugeben
  • Unruhe und Gereiztheit beim Versuch, das Spielen einzuschränken oder aufzugeben
  • Spielen, um Probleme zu vergessen oder schlechte Stimmung zu verbessern
  • Weiterspielen nach Geldverlust
  • andere belügen, um das Spielen zu verheimlichen
  • Illegale Handlungen zur Finanzierung des Spielens
  • Gefährdung oder Verlust wichtiger Beziehungen, des Arbeitsplatzes oder von Zukunftschancen
  • Hoffnung auf Bereitstellung von Geld durch Dritte
 
Sie kennen einen oder mehrere Punkte von sich selbst oder einem Angehörigen? Oder Sie machen sich Sorgen und sind nicht sicher, ob Ihr Verhalten problematisch ist? Wir beraten und unterstützen Sie gerne!

Pathologischer Internetgebrauch
 
Computerspielsucht, exzessives Chatten, Onlinesucht, Binge Watching… die Formen sind vielfältig. Aber allen ist gemeinsam, dass die betroffene Person die Kontrolle über den Mediengebrauch verloren hat. Aber wie viel ist zu viel? Ab wann besteht die Gefahr, abhängig zu werden? Haben Sie das Gefühl, bereits die Kontrolle verloren zu haben? Machen Sie sich Sorgen um einen Angehörigen?
 
Die Zahl der Betroffenen einer Online-Sucht nimmt von Jahr zu Jahr zu. Dies betrifft Erwachsene ebenso wie Jugendliche und kann zu ernsthaften körperlichen, sozialen und psychischen Problemen führen. Wir bieten Betroffenen und Angehörigen Beratung an und informieren über Hilfsmöglichkeiten.
 
Die Beratung ist kostenlos! Auf Wunsch auch anonym! Alle Mitarbeiter unterliegen der Schweigepflicht! Wir sind jederzeit gerne für Sie da!


Suche nach Angeboten
und Dienstleistungen
Terminübersicht
Einen Monat früher
Oktober 2020
Einen Monat später
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      1. 2. Oktober 3. Oktober 4. Oktober
5. Oktober 6. 7. 8. 9. Oktober 10. Oktober 11. Oktober
12. Oktober 13. 14. 15. 16. Oktober 17. Oktober 18. Oktober
19. Oktober 20. 21. 22. 23. Oktober 24. Oktober 25. Oktober
26. Oktober 27. 28. 29. 30. Oktober 31. Oktober