Substitution

Alkohol

Alle Informationen zum Angebot

Substitution ist eine Möglichkeit, opiat- bzw. opioidabhängige Personen mit einem Ersatzstoff zu behandeln. Die Vergabe erfolgt durch einen Arzt, der über eine suchtmedizinische Qualifikation verfügt. Unter Einhaltung bestimmter Bedingungen (Konsiliarverfahren) kann die Behandlung auch durch den Hausarzt erfolgen.
Ein weiterer wichtiger Bestandteil der Substitution ist die Psychosoziale Begleitung (PSB). Dabei unterstützen erfahrene Fachkräfte bei der Bewältigung von Problemen, die mit der Suchterkrankung in Zusammenhang stehen, wie zum Beispiel Schwierigkeiten mit Behörden oder Justiz, drohender Arbeitsplatz- oder Wohnungsverlust, aber auch Krisen im persönlichen Umfeld (etwa bei Problemen bei Erziehung oder Partnerschaft).
Durch die PSB steht außerdem eine kompetente Ansprechperson für suchtspezifische Themen, wie Beikonsum oder Möglichkeiten für eine drogenfreie Zukunft, zur Verfügung. Im Bedarfsfall kann auch eine Therapievermittlung erfolgen.


Substitutionsambulanz

In Kooperation mit dem kbo-Isar-Amper-Klinikum Region in Haar führen wir eine Substitutionsambulanz. Dadurch besteht die Möglichkeit, in unseren Räumlichkeiten durch einen erfahrenen Arzt substituiert zu werden.
Während der Vergabezeiten ist zusätzlich immer eine Fachkraft der PSB vor Ort, sodass Anliegen oder Probleme schnell besprochen und bearbeitet werden können.
Über die Aufnahme in die Substitutionsambulanz entscheidet der substituierende Arzt nach einem Erstgespräch.


Ansprechperson für PSB & Substitutionsambulanz

Ihr Ansprechpartner zu diesem Angebot

Lena Müller-Lorenz
E-Mail: fachambulanz-ebe@caritasmuenchen.de
Telefon: 08092 23241-50


Suche nach Angeboten
und Dienstleistungen