CRAFT - Programm für Angehörige von Suchtkranken

Einzelcoaching für Angehörige nach dem CRAFT-Ansatz

Sie leben in einer Partnerschaft mit einem Menschen, der aus ihrer Sicht an einer Suchterkrankung leidet, dies selbst aber (noch) nicht so sieht oder noch keine Hilfe in Anspruch nehmen will? Sie würden gerne alles tun, um ihn oder sie davon zu überzeugen, dass er oder sie sich helfen lässt? Dann könnte unser 12-wöchiges Einzel-Coaching nach dem CRAFT-Ansatz das Richtige für Sie sein!
 
Die Abkürzung CRAFT steht für das „Community Reinforcement Approach & Family Training (CRAFT)”. Mehrere wissenschaftliche Studien konnten zeigen, dass es Angehörigen durch das Coaching gelingt, Veränderungen im Suchtverhalten des Betroffenen zu initiieren und die Wahrscheinlichkeit steigt, dass der oder die Betroffene Hilfe für sich in Anspruch nimmt. Das Programm lebt davon, dass Sie als Angehörige sehr aktiv an der Veränderung mitarbeiten. 
 
Sie lernen in den 12 Sitzungen des Coachings, wie Sie durch die Änderung des eigenen Verhaltens und mit Hilfe positiver Kommunikation, Einfluss auf das Suchtverhalten ihres*r Partner*in nehmen können. Wir ermutigen Sie dabei, negative Konsequenzen des Suchtverhaltens – dort wo es Ihnen möglich ist – zuzulassen und vorhandene gesunde Verhaltensalternativen des Abhängigen gezielt zu verstärken. Um dies zu erreichen, machen wir zunächst eine genaue Analyse des Konsumverhaltens des oder der Abhängigen und erarbeiten daraus einen Coachingplan, der genau auf ihre Situation geschnittenen ist. Wenn Alles nach Plan läuft, gelingt es Ihnen, ihren Partner zu motivieren, zu einer der letzten Sitzungen mit zu kommen und die Fachambulanz und unsere Angebote kennen zu lernen.


Ansprechpartner

Team 2021

Sebastian Müller

E-Mail: sebastian.mueller@caritasmuenchen.de

Gabriele Winkler

Gabriele Winkler

E-Mail: gabriele.winkler@caritasmuenchen.de



Suche nach Angeboten
und Dienstleistungen