Behandlung bei Essstörungen

fotolia_josep_m_suria_62602052_xxl


Wir bieten ambulante Therapie für Menschen, die an einer Essstörung leiden, an.

Bei Mitgliedern gesetzlicher Krankenversicherungen übernimmt die Krankenkasse in der Regel die Kosten der Einzel- und Gruppentherapie.


Einzeltherapie

Da eine Essstörung in der Regel aus einem komplexen Gefüge aus Entstehungsbedingungen und aufrechterhaltenden Faktoren besteht, wird sowohl auf der Symptomebene (Umgang mit den Nahrungsmitteln) als auch an der Hintergrundproblematik gearbeitet. Der geschützte Rahmen der Einzeltherapie erlaubt es, tabuisierte Themen zur Sprache zu bringen und sich nach Bedarf der Situation entsprechend im eigenen Tempo zu öffnen.

Gruppentherapie

Die Gruppentherapie bietet die Möglichkeit, sich mit seinen (unerfüllten) Wünschen und Ängsten sowie Reaktionen gegenüber seiner Umwelt zu erfahren. Sie unterstützt dabei, sich der Einstellungen hinsichtlich der eigenen Persönlichkeit innerhalb des sozialen Umfeldes bewusst zu werden (z. B. „Nur wenn ich mich anpasse, werde ich von anderen akzeptiert.") und diese zu bearbeiten. Durch Gruppengespräche, Rückmeldungen und Rollenspiele erhalten die Betroffenen Anregungen, mit neuen Verhaltensweisen zu experimentieren und ungünstige Einstellungen gegenüber der eigenen Person und der sozialen Umwelt zu korrigieren.

So erreichen Sie uns:


Amschler

Sophia Amschler
M.Sc. Psychologin, Psychologische Psychotherapeutin i.A.
E-Mail: sophia.amschler@caritasmuenchen.de
Telefon: 08025 2806-64



Suche nach Angeboten
und Dienstleistungen