Fachtag 08.11.2018

Einladung zum Fachtag - Der Körper als Feind oder Ressource?

Donnerstag, 8. November 2018, von 9.30 – 16.00 Uhr,
Arnulfstr. 83/4. Stock, Raum 4.07 L
80634 München
Caritas-Fachambulanz für Essstörungen
Caritas Therapieverbund Sucht München

 
Der Körper als Feind oder Ressource?
Bei Essstörungen und Muskeldysmorphie wird der Körper zum Objekt. Was dahinter steckt und wie der Körper wieder belebt werden kann, stellen drei Therapeuten in Theorie und Praxis für die Gruppen- und Einzelarbeit vor.


Programm

9.30 Ankommen

10.00 – 12.15 Uhr Vorträge:
1.    Körperbezogene Ansätze in der Psychodramatherapie bei Essstörungen
Dr. Bettina Waldhelm-Auer, Psychologische Psychotherapeutin VT u. Psychodrama; Lehrtherapeutin für Psychodrama und VT, Coach und Supervisorin
2.    Körperbild, Körperkult und Körperakzeptanzstörungen bei jungen Männern
Dr. med. Jürgen Brunner, Psychotherapeutische Praxis, Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie
3.    Aus der Erstarrung wieder in Fluss kommen – Selbstregulation mit Hilfe von Somatic Experiencing (SE-nach Peter Levine)
Elfriede Dinkel-Pfrommer, Psychologin, VT und Familientherapie, autorisierte Trainerin in Somatic Experiencing (SE), SE Traumatherapie, gestaltorientierte Körperpsychotherapie
 
12.15 – 13.30 Uhr Pause mit Mittagessen

13.30 – 15.30 Uhr Workshops
1.    Körperbezogene, psychodramatherapeutische Ansätze in der Gruppenarbeit mit Frauen bei allen Formen von Essstörungen Dr. Bettina Waldhelm-Auer
Das Psychodrama inszeniert das körperliche und psychische Dilemma und weckt die Sehnsucht nach Selbstfürsorge und den Aufbau einer liebevollen Beziehung zum eigenen Körper und sich selbst. Übungen und Methoden für die gruppentherapeutische Arbeit.
2.    Körperdysmorphe Störung und Muskeldysmorphie bei jungen Männern Dr. med. J. Brunner
Männerspezifische Aspekte bei der Symptomatik, der Genese und der Behandlung der körperdysmorphen Störung. Als Unterform die Muskeldysmorphie, die vorwiegend bei Männern auftritt und Gemeinsamkeiten mit Essstörungen aufweist.
3.    Aus der Erstarrung wieder in Fluss kommen – Selbstregulation mit Hilfe von Somatic Experiencing (SE) Elfriede Dinkel-Pfrommer
Schock oder Trauma zeigen sich körperlich und seelisch als Stressreaktion in Form einer Erstarrung. Somatic Expieriencing arbeitet mit dem autonomen Nervensystem, um aus der Starre wieder in die Lebendigkeit zu kommen. Der Körper gewinnt seine Fähigkeit zur Selbstregulation zurück. Übungen und Methoden für die Einzel- oder Gruppenarbeit.

15.30 – 16.00 Uhr Austausch und Begegnung bei Kaffee und Kuchen


Anmeldung

Kosten:
Vorträge und Workshop:  55.- € (ganzer Tag)
nur Vorträge: 40,- €

Die Anmeldung ist gültig:
Bitte geben Sie die gewünschten Workshops an bzw. nur die Teinahme an Vorträgen.
- per eMail: fachtag@caritasmuenchen.de
- per Post: Caritas-Fachambulanz für Essstörungen, Arnulfstr. 83/IV, 80634 München
- per Fax: (089) 72 44 99-4 90

Anmeldeformular zum Ausdrucken

Mit Angabe Ihrer Rechnungsadresse. Nach Erhalt der Rechnung und Ihrer Überweisung ist Ihr Platz gesichert.
Bitte teilen Sie uns mit, ob Sie Fortbildungspunkte als Psychologe oder als Arzt wünschen.

Anmeldeschluss: 25. Oktober 2018

Veranstaltungsort:
Caritas-Fachambulanz für Essstörungen, Arnulfstr 83/4. Stock links, 80634 München
Raum 4.07 L
an der Donnersbergerbrücke
alle S-Bahnen und U1, Tram 16, 17, Bus 53, 63, 153

Bei weiteren Fragen:
Eva Hitzler - Tel: 0 89-72 44 99-4 01


Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Eva Hitzler
Leiterin Caritas-Fachambulanz für Essstörungen

Margot Wagenhäuser

Leiterin Caritas-Therapieverbund Sucht München




Suche nach Angeboten
und Dienstleistungen
Terminübersicht
Einen Monat früher
August 2018
Einen Monat später
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1. August 2. August 3. August 4. August 5. August
6. August 7. August 8. August 9. August 10. August 11. August 12. August
13. August 14. August 15. August 16. August 17. August 18. August 19. August
20. August 21. August 22. August 23. August 24. August 25. August 26. August
27. August 28. August 29. August 30. August 31. August