Mutter-Kind-Einrichtung

Die Rechtsgrundlage für eine Mutter-Kind- Einrichtung ist der § 19 SGB VIII:
 
Mütter oder Väter, die allein für ein Kind unter sechs Jahren zu sorgen haben oder tatsächlich sorgen, sollen gemeinsam mit dem Kind in einer geeigneten Wohnform betreut werden, wenn und solange sie auf Grund ihrer Persönlichkeitsentwicklung dieser Form der Unterstützung bei der Pflege und Erziehung des Kindes bedürfen.
Die Betreuung schließt auch ältere Geschwister ein, sofern die Mutter oder der Vater für sie allein zu sorgen hat. Eine schwangere Frau kann auch vor der Geburt des Kindes in der Wohnform betreut werden.
 
Während dieser Zeit soll darauf hingewirkt werden, dass die Mutter oder der Vater eine schulische oder berufliche Ausbildung beginnt oder fortführt oder eine Berufstätigkeit aufnimmt.


Durch die Betreuung in einer gemeinsamen Wohnform für Mütter/Väter und Kinder soll dem Elternteil eine autonome Lebens­führung gemeinsam mit dem Kind ermöglicht werden. Die Mutter-Kind-Einrichtung unterstützt daher die Selbständigkeits- und Kompetenzentwicklung der Mutter sowohl durch Anleitung bei der Versorgung und Erziehung des Kindes und bei haus­wirt­schaft­li­chen Tätigkeiten als auch durch die Ermöglichung einer schulischen bzw. beruflichen Ausbildung.
 



Hier finden Sie eine Übersicht unserer Einrichtungen

(Bitte klicken Sie auf die Landkarte und wählen Sie zum Filtern den Reiter "Mutter-Kind-Einrichtung")

Landkarte-Bistum