Ältere Paare möchten ihren letzten Willen sorgfältig geregelt haben.
Miesbach, 8. November 2018.

Infoveranstaltung zu Vorsorge und Testament

Jeder kann durch einen Unfall, eine schwere Krankheit oder im Alter in die Lage kommen, wichtige Entscheidungen nicht mehr selbst treffen zu können. Eine gute Vorsorge ist die beste Vorbeugung für den Ernstfall und entlastet alle Beteiligten. Daher lädt die Caritas Miesbach zu Informationsveranstaltungen mit zwei Fachreferentinnen ein.

Am Dienstag, 13. November 2018, um 16 Uhr
Dr. Sabine Petri vom Ethikrat der Caritas München und Freising - Ihr Wille zählt! Was macht Ihre persönliche Vorsorge wirksam?

Am Montag, 19. November 2018, um 16 Uhr
Birgit Eibl, unabhängige Fachanwältin für Familienrecht aus Holzkirchen - Ein gültiges Testament verfassen: Was ist zu beachten?
 
Veranstaltungsort ist das St. Anna-Haus, Krankenhausstraße 10,
83607 Holzkirchen. Die Teilnahme ist kostenlos.
 
Ihr Wille zählt!
Die Caritas bietet zudem kostenfrei einen Ratgeber an. Die Broschüre liefert einen ersten Überblick über die Themen „Testament, Vermächtnis, Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht.“
In seinen Angeboten weist der Caritasverband auch auf Möglichkeiten hin, mit einem Testament oder Vermächtnis Gutes zu tun. „Mit der Caritas können sich sozial engagierte Menschen in ihrer Region nachhaltig zum Beispiel für bedürftige Kinder und Familien, für Menschen mit Behinderung oder für Seniorinnen und Senioren einsetzen. Dabei hat für uns oberste Priorität, dass der Wille der Menschen zählt!“, erklärt Beate Haslinger-Naß, Kreisgeschäftsführerin der Caritas Miesbach. (merf)
 
Anmeldungen zu den Veranstaltungen und Bestellungen der Ratgeber sind möglich per
E-Mail an sebsatian.wied@caritasmuenchen.de oder telefonisch 08025280612.