Die rote Schleife ist das Symbol der Solidarität mit betroffenen Menschen.
München, 21. November 2018.

Welt-AIDS-Tag 2018

Weltweit leben etwa 36,7 Millionen Menschen mit dem HI-Virus. Noch lange haben nicht alle Betroffenen Zugang zu lebensnotwendigen Medikamenten. Und noch immer erleben HIV-positive Frauen und Männer Ausgrenzung. Am 1. Dezember findet deshalb zum 30. Mal der Welt-AIDS-Tag statt. Mit zahlreichen spannenden Aktionen erinnern Verbände wie der Diözesan-Caritasverband, Vereine und Organisationen an diesem Tag weltweit an HIV und AIDS, und rufen zur Solidarität mit den von HIV betroffenen Menschen auf. Das Spektrum reicht von Informations-ständen über Podiumsdiskussionen bis hin zu Spendengalas.


Ausstellung "Mein Leben"
Die psychosoziale AIDS-Beratungsstelle der Caritas, Anlaufstelle für Betroffene in München und Oberbayern, beteiligt sich auch heuer wieder mit der Ausstellung „Mein Leben!“, in der HIV-positive oder AIDS-kranke Menschen auf Fotos und in Texten Einblicke in ihr Leben mit dem Virus geben. Ein Mönch, eine Rentnerin, ein Priester, eine Obdachlose, ein Soldat, ein Krankenpfleger, Mutter, Tochter, Vater, Sohn: Viele individuelle Lebens- und Leidensgeschichten, die vom 26. bis 30. November am Gymnasium in Markt Indersdorf und parallel seit 3. November bis 1. Dezember (mit Finissage um 10.30 Uhr) in der Stadtteilbibliothek Giesing gezeigt werden. „Leider muss ein Teil der Geschichten anonym erzählt werden, weil Diskriminierung und Stigmatisierung immer noch an der Tagesordnung sind“, erklärt Regina Lange, Leiterin der Caritas-AIDS-Beratung.

Bayerische HIV-Testwoche
Die Caritas unterstützt in Kooperation mit der Bayerischen Landesapothekenkammer und dem Münchner Fahrgastfernsehen die Bayerische HIV-Testwoche „Test jetzt!“, die durch das  bayerische Zentrum für Prävention und Gesundheitsförderung (ZPG) durchgeführt wird. Die Bevölkerung wird dabei aufgerufen, sich testen zu lassen. Die Aktion wird vom 26. November bis zum 2. Dezember durchgeführt. In den Münchner Tram- und U-Bahnen wird die Testwoche im Fahrgastfernsehen durch einen Spot und in allen oberbayerischen Apotheken mit Plakaten beworben. Alle Stellen in Bayern, die mitwirken und/oder ein Testangebot bereit halten, finden Sie unter www.testjetzt.de.

Caritas wikt mit bei Gesundheitsaufklärung
„Der Welt-AIDS-Tag dient auch dazu, Verantwortliche in Politik, Medien, Wirtschaft und Gesellschaft weltweit daran zu erinnern, dass das HI-Virus noch längst nicht besiegt ist und sich Vorbeugung, Aufklärung, Behandlung und Hilfe für die Betroffenen an ihren Lebensrealitäten orientieren müssen“, sagt Lange. Diese Ziele verfolge auch die interaktive Ausstellung „Only human“ der AIDS-Beratungsstelle zu sexueller Gesundheitsaufklärung, die vom 3. bis 7. Dezember im Gesundheitsamt Weilheim zu besichtigen ist. Die psychosoziale AIDS-Beratungsstelle, Schrenkstraße 3, Münchner Innenstadt, bietet professionelle Beratung und Begleitung, Gruppen- und Freizeitangebote, Betreutes Wohnen Zuhause und vieles mehr für HIV-positive Menschen und ihre Angehörigen an. (mmr) 



www.aidsberatung-caritasmuenchen.de


Ansprechpartnerin: Regina Lange, Leitung Caritas-AIDS-Beratungsstelle, Tel. 089/ 500 355 20
 
Foto: Fotolia_Toni_Koskinen_17232367_L