Liebevolle Begleitung am Lebensende
Liebevolle Begleitung am Lebensende
München, 4. Februar 2019.

Zeit zu verschenken?

Der Caritas Ambulante Hospizdienst in München sucht dringend ehrenamtliche Hospizbegleiter/innen. Interessierte sind daher herzlich eingeladen zu einem Informationsabend am Mittwoch, 13. Februar, 18.00 Uhr, Konferenzspange Raum 1 im Krankenhaus der Barmherzigen Brüder, Romanstraße 93, in München-Nymphenburg.
Bitte um Anmeldung!
Um Anmeldung wird gebeten unter caritas-hospizdienst@barmherzige-muenchen.de
oder Tel. 089/1797-2906.
Neue Schulung im Mai 2019
Die ehrenamtlichen Hospizbegleiter/innen werden intensiv auf ihre Aufgaben vorbereitet und geschult. Der nächste Kurs beginnt am 8. Mai 2019 und findet in der Regel Mittwoch Abend von 18:00 bis 21:15 Uhr statt. Er umfasst 120 Stunden und ist kostenfrei. „Bereits mit ein paar Stunden Unterstützung pro Woche wäre uns und unseren schwerkranken Patienten/innen und ihren Angehörigen sehr geholfen“, erklärt Sr. M. Therese Jäger, Leiterin des Caritas Ambulanten Hospizdienstes. „Diese Stunden wären ein kostbares, individuelles Zeitgeschenk für Gespräche oder Spaziergänge mit den kranken Menschen oder zur Entlastung der Angehörigen“, so Jäger. 
Queeres Angebot in München
Der Caritas-Hospizdienst begleitet seit 28 Jahren Menschen in der letzten Lebensphase und in Trauersituationen. Er berät in palliativpflegerischen und sozialrechtlichen Fragen, unterstützt beim Ausbau des häuslichen Versorgungsnetzes und begleitet mit psychosozialen Gesprächen. Zusätzlich bietet der Caritas Ambulante Hospizdienst eine Außensprechstunde im ASZ Isarvorstadt für alle, die eine hospizliche Beratung wünschen, insbesondere für die queere Community. Deshalb freut sich der Dienst auch auf ehrenamtliche Mitarbeiter/innen aus der Community. (mmr)
 
Ansprechpartnerin: Sr. M. Therese Jäger, Caritas Ambulanter Hospizdienst,
Tel. 089/1797-2906