Im Alter rechtzeitig vorsorgen kann befreiend sein.
München/Dachau, 20. März 2019.

Informationen zu Testament und Vorsorge

Zu Lebzeiten vorsorgen und seine Angehörigen damit entlasten. Dazu gehören Kenntnisse über Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht und Testament. Die Caritas Dachau lädt Interessierte herzlich zu zwei Informationsveranstaltungen in die Cafeteria des Caritas-Zentrums Dachau, Landsberger Str. 11, ein.

Zwei Termine im März und April
Am Dienstag, 26. März 2019, 16 Uhr, referiert Dr. Sabine Petri vom Ethikrat der Caritas München und Freising zum Thema „Ihr Wille zählt! Worauf es bei der persönlichen Vorsorge ankommt“.  Eine Woche später, am Dienstag, 2. April 2019, 16 Uhr, informiert Ernst Burgmair, unabhängiger Fachanwalt für Erbrecht aus Dachau, zum Thema „Ein gültiges Testament verfassen: Was ist zu beachten?“.

Informationsmaterial hier

Zudem bietet die Caritas einen Ratgeber zu Vorsorge und Nachlassgestaltung an. Anmeldungen zu den Veranstaltungen und Bestellungen der Ratgeber sind möglich per
E-Mail an maria.beyer-dick@caritasmuenchen.de oder per Telefon (08131) 2981140.
Alle Angebote sind kostenlos.

Zu Lebzeiten ein Zeichen setzen
Die Caritas Dachau weist außerdem auf Möglichkeiten hin, mit dem eigenen Testament oder durch ein Vermächtnis Gutes zu tun. „Mit der Caritas können sich sozial engagierte Bürgerinnen und Bürger in der Region zum Beispiel für bedürftige Kinder und Familien, für Menschen mit Behinderung oder für ein würdiges Leben im Alter einsetzen. Wir unterstützen Sie gerne. Wichtig ist uns dabei, dass Ihr Wille zählt!“, erklärt Heidi Schaitl, Kreisgeschäftsführerin der Caritas Dachau. (mmr)