Außenansicht des neuen Caritas-Marienstifts in Gauting.
München/Gauting, 18. Juni 2019

Kardinal Marx segnet neues Caritas Altenheim

Nach zwei Jahren Bauzeit und 16 Millionen Euro Baukosten wurde das neue Caritas Altenheim Marienstift in Gauting, Josef-Cischeck-Platz 1, am Dienstag, 18. Juni, feierlich eingeweiht. Kardinal Reinhard Marx segnete Häuser und Räume bei einem Rundgang und zelebrierte einen Festgottesdienst mit Altarweihe in der Hauskapelle. „Die Kapelle ist ein Ort des Friedens, von dem der Geist der Nächstenliebe und des Respekts ausgehen soll“, sagte Marx und wünschte Bewohnern und Mitarbeitenden ein gutes Miteinander und Gottes Segen.

Mosaik konnte erhalten werden
Caritasdirektor Georg Falterbaum begrüßte die geladenen Gäste und enthüllte das restaurierte Mosaik „Abstraktion“ des Künstlers Adolf Kleemann aus dem Jahr 1969. „Dass das Mosaik auch im neuen Caritas-Haus wieder Platz findet, ist zum großen Teil dem Freundeskreis Adolf Kleemann zu verdanken“, lobte Falterbaum das Engagement der Kunstfreunde und bedankte sich für die Spendenaktion, die eine aufwändige Restaurierung erst ermöglicht habe. Falterbaum hob in seinem Grußwort besonders das Engagement der Beschäftigten hervor, die tagein tagsaus rund um die Uhr nah am Nächsten arbeiteten.

Fach-und Hilfskräfte gesucht
„Die größte Herausforderung ist es für unsere Einrichtungen ausreichend Personal zu finden. Dabei hilft uns besonders unsere Haltung und dass die Menschen hier wohnen und leben können, wie sie es gewohnt sind", sagte Caritas-Vorständin Gabriele Stark-Angermeier. „Es braucht Menschlichkeit und die wollen wir auf Dauer garantieren“. Der stellvertretende Bürgermeister von Gauting Jürgen Sklarek betonte, dass das Haus eine wichtige Stütze der Gemeinde sei und „ist froh, dass das Marienstift zentral gelegen ist und Geschäfte auf kurzem Weg für die Bewohner erreichbar sind“.  Er rief die Jugend auf, sich auch hier ehrenamtlich zu engagieren.

Gute Wünsche für Bewohner und Mitarbeitende
Georg Scheitz, stellvertretender Landrat, wünschte den Bewohnern alles Gute und eine neue Heimat, in der sie sich wohl fühlten. Und der Heimleitung wünschte er, dass sie immer genügend und gutes Personal habe. Die Geschäftsführerin der Caritas-Altenheime Doris Schneider appellierte an Interessierte, sich im Marienstift zu bewerben. „Wir suchen noch Personal, sowohl Fach- als auch Hilfskräfte.“ Das unterstrich Sebastian Etzel, Leiter des Marienstifts, und hob die Besonderheit des Hauses hervor: „Für jeden Wunsch findet sich hier ein Angebot. Wer bereits um 7 Uhr morgens frühstücken möchte, darf das natürlich ebenso wie der Spätaufsteher erst um 11 Uhr. Wer mag, darf seine eigenen Möbel mitbringen, gegebenenfalls sein friedliches Haustier und auch gegen eine mit Genuss gerauchte Zigarre haben wir nichts. Die Bewohner sollen sich hier rundum wohl fühlen.“ Eine Bewohnerin bestätigte spontan: „Ich fühle mich hier schon sehr vertraut und heimisch, auch weil die Mitarbeiter/-innen viel Achtsamkeit und Wertschätzung zeigen. Eine ältere Dame ergänzte: „Für mich ist es ein Stück Himmel hier.“

Modernes Altenheim mit ambulanter und stationärer Pflege
Im Neubau des Caritas-Marienstifts in Gauting finden insgesamt 118  Bewohner/innen – verteilt auf drei moderne Häuser – stationäre und ambulante Pflegeangebote vor. Es kümmern sich 60 Mitarbeitende um das Wohl von derzeit 72 Senior(inn)en. Angeboten wird Betreutes Wohnen mit 30 Zwei-Zimmer-Wohnungen und 17 Ein- und Zwei-Zimmer-Appartements. Die Tagespflege umfasst 20 Pflegeplätze. Weitere 51 Plätze werden auf vier vollstationäre Wohngruppen aufgeteilt.

Gute Anbindung an die Umgebung
Das Haupthaus des Caritas-Marienstifts in Gauting beherbergt nicht nur die Verwaltung, sondern ermöglicht allen Bewohnern, sei es nun stationär, ambulant oder im Betreuten Wohnen, die Serviceleistungen wie die großzügige Cafeteria, den hauseigenen Friseur oder die Mehrzweckgruppenräume zu nutzen. Es wird jeden Tag frisch und gesund gekocht und die Zimmer sowie die Wäsche werden täglich gereinigt. In zentraler Lage mitten in Gauting können die älteren Damen und Herren Anschluss an die Gemeinde und das alltägliche Leben finden. Die S-Bahn ist zu Fuß gut zu erreichen. Cafés und Einkaufsmöglichkeiten gibt es ebenfalls in unmittelbarer Umgebung. (mmr/beb)
Mehr Informationen unter www.caritas-marienstift-gauting.de
BU: Außenansicht des neuen Caritas Altenheims Marienstift in Gauting. Foto: Bäumlisberger/Caritas München