Ein Ort der Begenung und Vernetzung: die Integrationsmesse 2019.
Ein Ort der Begenung und Vernetzung: die Integrationsmesse 2019.
München, 3. Juli 2019.

Caritas-Integrationsmesse 2019

Unter dem Motto „Integration stärken, Chancen ermöglichen“ hat gestern Nachmittag im Kulturhaus Milbertshofen, die dritte Münchner Integrationsmesse stattgefunden. Etwa 300 Besucher haben sich an zahlreichen Infotischen, der fast 60 Organisationen und Verbände, unter anderem über die Themen Arbeit, Bildung, Soziales, Wohnen und Recht informiert. Die Akademie der Nationen der Caritas München hat die Messe veranstaltet.
 
Messe zeigt vielfältige Integrationslandschaft
Die Präsentation der zahlreichen Akteure sollte die bunte Integrationslandschaft in München bekannt und sichtbar machen. Zusätzliches Ziel der Messe war es, die Vernetzung zu fördern. „Was entscheidend zum Gelingen von Integration beiträgt, sind Kontakte und Begegnung“, so Diözesan-Caritasdirektor Georg Falterbaum. Auch für die Landeshauptstadt München sei Integration unabdingbar und werde von dieser unterstützt und gefördert, betonte Stadtrat Christian Müller dankend, in Vertretung von Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter, in seinem Grußwort.
 
Austausch und Begegnung
Um das Thema zu vertiefen, fanden Workshops über interreligiösen Dialog, interkulturelle Ansätze in den Museen sowie Crashkurse in diversen Sprachen wie Arabisch und Bulgarisch statt. Auf dem „Surfing Sofa“ könnten sich die Besucherinnen und Besucher über ihre Vorstellungen einer offenen Gesellschaft austauschen. Ein Integrationsbaum lud dazu ein, Ideen für ein multikulturelles Zusammenleben zu äußern, was die Besucher auch taten: mit Anregungen wie beispielsweise „Werte teilen“ oder „erfolgreiche Teilhabe“.
 
Wichtiger Beitrag zum Zusammenhalt
Die zahlreichen Besucher nutzten die Gelegenheit, um sich zu informieren, auszutauschen und zu vernetzen. Besonders in einer Zeit zunehmender gesellschaftlicher Polarisierung, Fremdenfeindlichkeit und Ablehnung sind Zusammenhalt und Solidarität unerlässlich. Die Integrationsmesse in München hat hierzu ihren Beitrag geleistet. (ADN/var)