Caritasvorstand Thomas Schwarz gratuliert den sechs Staatspreisträgern
München, 30. Juli 2019

Herausragende Leistungen in den Berufsfachschulen Altenhohenau

Große Freude herrschte bei den Abschlussfeierlichkeiten für die 110 Absolventen/-innen der Fachschule für Heilerziehungspflege bzw. -pflegehilfe sowie  17 Absolventen/innen der Berufsfachschule für Altenpflege,  zu denen auch Thomas Schwarz, Mitglied im Vorstand des Diözesan Caritas Verbandes,  nach Altenhohenau gekommen war.

Sechs Staatspreisträger von 17 Absolventen/-innen
Beim Festakt der Berufsfachschule für Altenpflege ehrten Schwarz und Schulleiter Christian Maier sechs Schülerinnen und Schüler, die den Staatspreis der Regierung von Oberbayern für hervorragende Leistungen erhielten.
In der Fachschule für Heilerziehungspflege beendeten zwei als Jahrgangsbeste die einjährige Ausbildung der Heilerziehungspflegehilfe, fünf  Schüler/-innen erzielten in der dreijährigen Ausbildung zur Fachkraft der Heilerziehungspflege herausragende Ergebnisse.

Caritas-Fachschulen bilden 57 Fachkräfte in der Altenpflege aus
An den beiden Caritas-Altenpflegeschulen in München und Altenhohenau haben insgesamt 42 Absolventen/-innen ihre dreijährige Ausbildung erfolgreich abgeschlossen, davon sieben mit einem Notenschnitt von 1,5 oder besser. „Wir wissen aus unserer Migrations- und Integrationsberatung, dass gerade junge Zufluchtsuchende sich für die sozialen Berufe der Caritas interessieren“, sagt Caritasvorstand Thomas Schwarz. Vor allem die einjährige Ausbildung zum/zur Altenpflegefachhelfer/-in ist bei Migranten/-innen beliebt. Acht von 15 Absolvent/-innen kommen aus einem anderen EU-Land. Beide Berufsgruppen haben bei der Caritas in einem der 28 Caritas-Altenheime oder der 30 ambulanten Pflegedienste vielfältige Berufschancen und Aufstiegsmöglichkeiten.

110 Fachkräfte in der Heilerziehungspflege/-pflegehilfe
Menschen mit Behinderungen bedürfen besonderer Begleitung und Betreuung. Die Heilerziehungspflegeschule in Altenhohenau hat in den letzten drei Jahren 82 junge Menschen auf den Beruf des/der Heilerziehungspflegers/-in vorbereitet. Die einjährige Ausbildung zum/zur Heilerziehungspflegehelfer/-in haben 28 Schüler/innen bestanden. Sie finden ihren Einsatz beispielsweise in den sechs Heilpädagogischen Tagesstätten, zwei Frühförderstellen oder der Philipp-Neri-Förderschule in Rosenheim.