Frühförderung ist eine Chance für alle Kinder.
Frühförderung ist eine Chance für alle Kinder.
München, 18. Oktober 2019.

40 Jahre Caritas Frühförderstelle Dachau

Die Caritas Interdisziplinäre Frühförderstelle Dachau, feiert am Freitag, 25. Oktober, ihr 40-jähriges Bestehen und den Umzug in die Newtonstraße 3. Los geht es um 14.00 Uhr mit einem festlichen Gottesdienst in der Kirche Heilig Kreuz, Sudetenlandstraße 62, mit Caritaspräses Augustinus Bauer. Ab 15.00 Uhr treffen sich die geladenen Gäste im Pfarrheim Heilig Kreuz, Sudetenlandstraße 67, zu den offiziellen Feierlichkeiten. Die Grußworte sprechen Thomas Schwarz, Vorstandsmitglied Wirtschaft, Behindertenhilfe und Bildung, Caritas-Geschäftsführerin Kathrin Klaffl, die stellvertretende Landrätin Marianne Klaffki, Florian Hartmann, Oberbürgermeister der Kreisstadt Dachau und Bernhard Seidenath, Mitglied des Landtags für den Landkreis Dachau.

Neue Räume mit Platz für alle
 
„Besonders freuen wir uns über die neuen Räume, die wir im April 2019 bezogen haben und wo wirklich alle Mitarbeiter/-innen Platz haben. Damit finden Eltern und Kinder unsere ambulanten Angebote unter einem Dach versammelt“, freut sich Einrichtungsleiterin Irene Berner. Die Zusammenführung erleichtere die interdisziplinären Absprachen und die Organisation und Koordination der Angebote. „Alle neuen Räume konnten für die Kinder ansprechend gestaltet werden und wurden für die sehr vielfältigen Therapie- und Förderangebote wie für Beratungen differenziert ausgestattet. Die Aussicht auf mehr Platz, helle freundliche Räume, Parkmöglichkeiten für Eltern und Anbindung an den Nahverkehr – auch das sprach für den Umzug und hat ihn erleichtert“, so Berner.

Förderung von rund 300 Kindern im Jahr
 
„Unsere Frühförderung bietet entwicklungsverzögerten, entwicklungsauffälligen oder behinderten Kindern seit 40 Jahren frühe und gezielte Hilfen an. Sie wendet sich an Eltern, deren Kinder in den ersten Lebensjahren in ihrer körperlichen, geistigen, sprachlichen, emotionalen und sozialen Entwicklung wohnortnahe und bedürfnisorientierte Unterstützung brauchen“, berichtet Berner. Das Team aus Heilpädagogen, Psychologinnen, Logo-, Ergo- und Physiotherapeuten/-innen sowie Pädagogen und Ärztinnen kümmere sich im Jahr um rund 300 Kinder von einem Jahr bis zum Schuleintritt. Zudem biete man Hausbesuche an, berate die Eltern und auch das Personal von Kindertagesstätten. „Frühförderung ist eine frühe Hilfe zur Chancensicherung für alle Kinder.“ (mmr)
 
Mehr Infos unter www.caritas-fruehfoerderstelle-dachau.de
 
Ansprechpartnerin: Irene Berner, Leitung Frühförderstelle, Tel. 08131/ 51 84 0