Eine Million Sterne vor dem Caritas Marianum
München, 11. November 2019.

Eine Million Sterne 2019

Caritas international, das Hilfswerk des Deutschen Caritasverbands, ruft dieses Jahr zum 13. Mal zur Teilnahme an der Solidaritätsaktion „Eine Million Sterne“ auf. Gemeinsam mit regionalen Caritasverbänden, Einrichtungen, Diensten und Pfarrgemeinden sollen am Samstag, 16. November, in Städten und Gemeinden öffentliche Plätze zum Leuchten gebracht werden. Lichtermeere aus Tausenden von Kerzen werden rund um diesen Termin deutschlandweit an rund 75 Orten zu sehen sein. Fast alle Spenden aus der Kampagne für eine bessere Welt gehen heuer an die Hilfen der Caritas Jordanien, wo die Situation der 700.000 syrischen und vieler anderer Flüchtlinge unverändert dramatisch ist.

Für eine bessere Welt: Aktionen in München und in den Landkreisen
An der Aktion beteiligen sich auch wieder Dienste und Einrichtungen des Diözesan-Caritasverbands und seiner angeschlossenen Fachverbände. Das Caritas-Marianum, eine Einrichtung für Menschen mit Behinderung, organisiert gemeinsam mit der Caritas München Ost, dem Freiwilligenzentrum, dem Katholischen Männerfürsorgeverein, der Pfarrei St. Franziskus und der Behindertenseelsorge Dekanat Giesing eine Aktion unter dem Motto „Jeder für jeden“: Am Samstag, 16. November, 16.00 bis 19.00 Uhr, werden verschiedene soziale Einrichtungen den Hans-Mielich-Platz in München-Untergiesing mit über 500 Kerzen hell erleuchten. Motive sind das Caritas-Flammenkreuz und der Schriftzug „Caritas“. Haupt- und ehrenamtliche Helfer/-innen bieten Glühwein und Punsch, selbstgebackene Sternenplätzchen und andere kulinarische Köstlichkeiten gegen freiwillige Spenden an. Für musikalische Untermalung sorgen die Kinder Sing- und Flötengruppe der Pfarrei St. Franziskus und der Chor des syrischen Kulturvereins München. Im Vorfeld um 15.00 Uhr wird auf dem Platz auch eine bleibende Mosaiktafel der Künstlerin Hannah Oberndorfer für eine gerechtere Welt enthüllt, die unter Mitwirkung des Caritas-Altenheims St. Franziskus in Giesing entstanden ist.

Erlöse gehen fast alle an Caritas Jordanien
Auch das Caritas-Zentrum Erding beteiligt sich an der bundesweiten Benefiz- und Solidaritätsaktion.  Am Samstag, 16. November, 18.00 Uhr, werden auf dem „Kleinen Platz“ in Erding mehr als 700 Kerzen leuchten. Oberbürgermeister Max Gotz, Schirmherr der Aktion, entzündet die erste Kerze. Kerzen können im Caritas-Zentrum Erding, Kirchgasse 7, und direkt am Aktionstag erworben werden. Die Erlöse gehen an Caritas international und an ein Wohnprojekt im Landkreis Erding. Auch in Taufkirchen wird ein Lichtermeer zu sehen sein. Bürgermeister Franz Hofstetter hat die Schirmherrschaft übernommen und lädt am Samstag, 23. November, 19.00 Uhr, auf den Platz hinter der katholischen Kirche St. Pauli Bekehrung ein. Auch das Caritas-Zentrum Grafing ist bei „Eine Million Sterne“ dabei. Am Samstag, 16. November, 18.00 bis 19.15 Uhr können auf dem Marktplatz Kerzen gekauft und in Form von einem Kreuz zum Leuchten gebracht werden. Im Anschluss findet die traditionelle Gedenkfeier zum Volkstrauertag statt und ein geselliges Beisammensein mit Speis und Trank. (mmr)
 
Bildunterschrift: Ein Flammenkreuz der Solidarität. Foto: Bernauer/ Caritas München