Beim Stromsparcheck werden Energiesparpotentiale ermittelt.
Beim Stromsparcheck werden Energiesparpotentiale ermittelt.
München, 3. März 2020

Caritas Stromspar-Check

Damit auch Haushalte mit wenig Geld in Zukunft nicht im Dunkeln sitzen
 
Zum „Tag des Energiesparens“ am 5. März ermutigt die Caritas München Industrie, Politiker und Verbraucher Energiesparpotentiale zu nutzen und nachhaltig etwas zu verändern. „Eine kostenlose Energiesparberatung, einen persönlichen Energiesparplan und diverse Energiesparartikel bekommen alle Haushalte mit geringem Einkommen in München Stadt und Landkreis, die am Stromspar-Check der Caritas teilnehmen,“ wirbt Thomas Keimerl, der als Umweltpädagoge den Stromspar-Check in München koordiniert.
 
Einsparmöglichkeiten bei Strom, Heizung und Wasser
Energiesparberater der Caritas gehen in die Haushalte und überprüfen mit verschiedenen Messgeräten vor Ort die Einsparmöglichkeiten bei Strom, Heizung und Wasser. Beim ersten Hausbesuch werden so die Verbrauchsdaten erhoben und konkrete Einsparvorschläge ausgearbeitet. Bei einem zweiten Hausbesuch hat der Energiesparberater verschiedene Energiesparartikel dabei und wird diese auch gleich anbringen. Je nach Bedarf gibt es sogenannte Soforthilfen im Wert von bis zu 70 Euro wie zum Beispiel LED-Filament-Leuchtmittel, schaltbare Steckdosenleisten, wassersparende Duschköpfe und Wasserstrahlregler oder diverse Thermo- und Hygrometer. Der persönliche Energiesparplan mit den Messergebnissen und den individuellen Energiespartipps führt zu einem bewussteren Umgang mit Energie. Die Energiesparberater kennen außerdem weitere Einsparmöglichkeiten. So gibt es beispielsweise unter bestimmten Voraussetzungen beim Kauf eines neuen Kühlgeräts der Klasse A+++ und bei fachgerechter Entsorgung des Altgerätes finanzielle Unterstützung. Der Stromspar-Check der Caritas ist inklusive der Soforthilfen für alle Bezieher von ALG II (Hartz IV), Grundsicherung, Sozialhilfe, Wohngeld oder Kinderzuschlag, für Besitzer des München-Passes und für alle, die eine niedrige Rente oder kleines Einkommen haben, kostenfrei!

Ehrenamtliche Checker gesucht!
Der Caritasverband München sucht insbesondere im Münchner Süden und Westen noch Freiwillige, die technisch interessiert sind und als Energiesparberater ehrenamtlich tätig werden möchten. „Wir suchen Menschen, die Lust haben, sich sozial zu engagieren und gleichzeitig etwas für den Klimaschutz zu tun“, wirbt Thomas Keimerl, der die Ehrenamtlichen begleitet und unterstützt. Die Freiwilligen arbeiten nach einer gebührenfreien und mehrtägigen Schulung durch die Bundesenergieagentur und einer ausführlichen Einarbeitung eigenständig für den Stromspar-Check. Interessierte am Ehrenamt und am Stromspar-Check wenden sich bitte an Thomas Keimerl, Telefon 089/436696-12, E-Mail stromspar-check-muc@caritasmuenchen.de. Weitere Informationen unter www.stromspar-check.de.