Gudrun Behrens (2. v. l.) mit ehrenamtlichen Helfern.
Gudrun Behrens (2. v. l.) mit ehrenamtlichen Helfern.
München, 01. September 2020.

Caritas München veröffentlicht Kochbuch in einfacher Sprache

Kochen stellt viele Menschen mit und ohne Lernbehinderung vor zahlreiche Herausforderungen. Was bedeutet die Abkürzung eine „MSP“ oder „1 gestrichener TL“? Was ist mit „abschrecken“ oder „unterheben“ gemeint? Und welche Kochutensilien werden gebraucht? „Für geübte Köche sind diese Informationen in Kochbüchern selbsterklärend“, erklärt Gudrun Behrens, pädagogische Fachkraft der Offenen Behindertenarbeit (OBA) der Caritas München, die viele Jahre Kochkurse für Menschen mit Behinderung geleitet hat. „Menschen mit Lernbehinderung hingegen überfordern die oft unzureichenden Angaben. Deshalb braucht es Kochbücher in Leichter Sprache.“ Durch detaillierte Angaben mit kurzen Sätzen und vielen Bildern können auch Anfänger oder ungeübte Köche Schritt für Schritt lernen, selbstständig und abwechslungsreich zu kochen. Sich selbst etwas Gutes tun oder auch mal für Freunde kochen, und zwar ohne fremde Hilfe, das kann mit dem neuen Kochbuch der „Offenen Hilfen für Menschen mit Behinderung“ gelingen, das zusammen mit ehrenamtlicher Unterstützung im inklusiven Projekt „Einfach Kochen. Ein Kochbuch in einfacher Sprache“ umgesetzt worden ist.  Die Rezeptsammlung bietet eine vielseitige Auswahl an besonders einfachen Anleitungen für Salate, Suppen, Hauptgerichte und Nachspeisen. „Besonders wichtig war es mir dabei, dass nur kurze Sätze verwendet werden, es keine Abkürzungen gibt und jeder Arbeitsschritt fotografisch dargestellt wird“, bekräftigt Behrens.
 
Diözesan-Caritasdirektor dankt allen Beteiligten
„Leichte Sprache gibt Menschen mit Lernschwierigkeiten, aber auch älteren Menschen oder Demenzpatienten die Möglichkeit am Informationsfluss teilzuhaben“, freut sich Diözesan-Caritasdirektor Georg Falterbaum über das umgesetzte Buchprojekt. „Vielen Dank an alle, die zum Gelingen beigetragen haben – vor allem der Aktion Mensch für die Stiftungsmittel zur Produktion und Veröffentlichung sowie der Sparda-Bank München für die weitere finanzielle Unterstützung!“

Jetzt Kochbuch und Überraschungskorb gewinnen
Zur Veröffentlichung des Kochbuchs verlosen die „Offenen Hilfen für Menschen mit Behinderung“ der Caritas München 50 Exemplare des Kochbuchs. Zusätzlich erhält jeder Gewinner einen Überraschungskorb mit den Grundzutaten für eines der Rezepte. Möglich macht das die großzügige Spende des Gewinn-Sparvereins der Sparda-Bank München. Für die Teilnahme an der Verlosung muss nur ein selbstgemaltes Bild zum Thema „Mein Lieblingsessen“ eingereicht werden.
Auf dem Bild bitte Namen und Anschrift notieren und bis zum 15. September 2020 an die Caritas Offenen Hilfen, Hansastraße 134, 81373 München schicken.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner werden benachrichtigt.
Das Kochbuch kann ab sofort für 15 Euro pro Exemplar (ggf. zzgl. 3,95 Euro Porto) erworben werden. Bestellung per Mail über oba@caritasmuenchen.de oder telefonisch unter 089 72 65 55 510. (luh/var)