Die künftige IBE-Geschäftsleitung Christine Höppner.
Die künftige IBE-Geschäftsleitung Christine Höppner.
München, 28. September 2021

Neue Leitung für das Caritas Institut

Zum 1. Oktober 2021 übernimmt Christine Höppner die Geschäftsleitung des Caritas Instituts für Bildung und Entwicklung (IBE) im Caritasverband der Erzdiözese München und Freising e.V. Sie folgt auf Matthias Wölfel, der den Verband Ende August verlassen hat.
 
Werdegang der erfahrenen Bildungsmanagerin
Christine Höppner kommt von der Diözese Rottenburg-Stuttgart, wo sie seit 2017 die Katholische Erwachsenenbildung (KEB) leitet und Personalverantwortliche für die Mitarbeitenden in den 23 KEB-Einrichtungen der Diözese ist. Darüber hinaus hat sie seit 2020 den Vorsitz der Kirchlichen Landesarbeitsgemeinschaft der Erwachsenenbildung in Baden-Württemberg inne, die die Interessen der kirchlichen Erwachsenenbildung gegenüber dem Land vertritt. Christine Höppner ist Mitglied im Bundesvorstand der KEB Deutschland und leitet dort die Kommission „Interkulturelle Bildung und Öffnung“. Davor war die 63-Jährige, die neben dem Studium der Sozialwissenschaften, Geschichte und Psychologie auch den berufsbegleitenden Masterstudiengang „Nonprofit-Management und Governance“ sowie die Zusatzausbildung „Mediation Interkulturell“ absolvierte, unter anderem Geschäftsführerin des Katholischen Kreisbildungswerks Brucker Forum e.V. in Fürstenfeldbruck.
Christine Höppner lebt in der Nähe von Fürstenfeldbruck, ist verheiratet und Mutter einer Tochter.
 
Höppner freut sich auf neue Aufgabe
„Es ist mir ein großes Anliegen, systemrelevante Berufe zu stärken und Menschen in ihrer beruflichen Entwicklung gerade in Zeiten, die als unsicher wahrgenommen werden, zu begleiten“, erklärt Christine Höppner. „Ich freue mich sehr darauf, gegen Ende meiner beruflichen Laufbahn noch einmal meine ganze Energie, Erfahrung und Expertise in diesem spannenden und wichtigen Feld bei der Caritas einbringen zu können!“

Expertise und Erfahrung für das IBE 
„Mit Frau Höppner konnten wir eine ausgewiesene Expertin für den Bildungsmarkt gewinnen, die noch dazu mit kirchlichen Strukturen vertraut ist,“ so Caritas-Vorstand Thomas Schwarz. „Mit ihrer langjährigen Erfahrung in Aus- und Weiterbildung wird Frau Höppner wichtige Akzente setzen und das vielfältige Angebot des IBE weiterentwickeln können.“
 
Über das Institut
Das Caritas Institut für Bildung und Entwicklung bildet an seinen sechs beruflichen Schulen mehr als 1.000 Schüler/-innen und Studierende zum/zur Erzieher/-in, Kinderpfleger/-in, Pfleger/-in, Pflegefachhelfer/-in oder Heilerziehungspfleger/-in und Heilerziehungspflege-helfer/-in aus. Zudem werden jährlich etwa 9.000 Teilnehmer/-innen in mehr als 800 Fort- und Weiterbildungen in den Feldern Pflege & Gesundheit, Kindheits- & Jugendpädagogik, Soziale Arbeit, Teilhabe & Inklusion sowie Führung & Management und Administration geschult. Weitere Informationen unter www.caritas-institut.de. (mw)