Neuer Standort: Caritas-Infopoint am Starnberger Flügelbahnhof
Neuer Standort: Caritas-Infopoint am Starnberger Flügelbahnhof
München, 11. April 2022

Caritas-Infopoint zieht um

Caritas München übernimmt die Sozialberatung im Messezentrum mit BRK
 
München, 11. April 2022.Die Caritas München zieht am 12. April mit ihrer Anlaufstelle für ankommende ukrainische Geflüchtete vom bisherigen Standort im Foyer des Münchner Hauptbahnhofs zum Starnberger Flügelbahnhof um. Der Umzug war notwendig geworden, da das bisherige Areal des Bahnhofs im Zuge der Neugestaltung abgerissen wird. Zudem hat die Stadt Anfang April das Ankunftszentrum für geflüchtete Ukrainer in die Messe München verlagert. Ankommende, die in München bleiben wollen und keine Unterkunft haben, werden mit Bussen direkt dorthin gebracht. Die Caritas München bleibt mit dem Infopoint als erste Anlaufstelle am Hauptbahnhof weiterhin mit bis zu 12 Mitarbeitenden präsent. „Mit großem Engagement ist die Caritas mit Eigenmitteln eingestiegen. Das können wir aber nicht dauerhaft leisten. Deshalb haben wir bei der Stadt München einen entsprechenden Ergänzungsantrag zur Finanzierung ab April eingereicht“, erklärt Harald Bachmeier, Geschäftsführung der Caritas Stadt und Landkreis München.

Caritas genießt Vertrauen der Geflüchteten
Die Zahl der am Münchner Hauptbahnhof ankommenden Geflüchteten hat sich von täglich 1.800 auf etwa 600 bis 800 eingependelt. „Der Bedarf am Infopunkt ist jedoch ungebrochen, denn die Menschen kommen zurück, wenn sie nicht mehr weiterwissen“, berichtet Anto Blazevic, Koordinator bei der Caritas München. „Sie vertrauen der Caritas und wissen, dass wir ihnen weiterhelfen.“ Am Caritas-Infopoint stehen seit 2. März Mitarbeitende der Caritas zusammen mit ukrainisch-sprachigen Ehrenamtlichen, täglich von 7.00 bis 24.00 Uhr mit einer muttersprachlichen Erstorientierung und tatkräftiger Hilfe zur Seite. Städtische Bedienstete unterstützen tagsüber und sind zudem zwischen 24.00 Uhr bis 6.30 Uhr am Infopoint präsent. Das ehrenamtlich organisierte Community Kitchen versorgt die Geflüchteten weiterhin mit warmen Getränken und Snacks.

Caritas München übernimmt Sozialberatung im Messezentrum gemeinsam mit BRK
Der Münchner Stadtrat hat in seiner Sitzung vom 7. April 2022 „Sofortmaßnahmen für Geflüchtete“ aus der Ukraine beschlossen.  Im Rahmen der akuten Versorgungslage hat sich die Caritas München bereit erklärt, gemeinsam mit dem Bayerischen Roten Kreuz, Kreisverband München, die Betreuung der Unterkunft im Ankunftszentrum an der Messe München zu übernehmen. Diese umfasst unter anderem die Sozialberatung sowie Unterstützungsangebote für Familien. Die Vorbereitungen sind bereits angelaufen. Im Messezentrum kann bei Bedarf eine Kapazität von bis zu 4.000 Betten aufgebaut werden. Die Aufenthaltsdauer ist eher kurz, derzeit sind etwa 1.700 Plätze belegt.

Zeit- und Geldspenden willkommen
Menschen, die sich freiwillig engagieren wollen, finden auf der Plattform willkommen-in-muenchen.de entsprechende Einsatzmöglichkeiten. Weiterhin sind Spenden willkommen.
Spendenkonto des Caritasverbands der Erzdiözese München und Freising e.V.
LIGA-Bank München
IBAN: DE53 7509 0300 0002 2977 79
BIC: GENODEF1M05
Stichwort: Flüchtlingshilfe Ukraine
Infos und Hilfeangebote unter www.caritas-fluechtlingshilfe-ukraine.de