Caritasdirektor Sollfrank: Gedenken an den Menschen und Theologen Benedikt XVI.
Caritasdirektor Sollfrank: Gedenken an den Menschen und Theologen Benedikt XVI.
München, 31. Dezember 2022

Caritas trauert um Benedikt XVI.

Der Caritasverband der Erzdiözese München und Freising e.V. trauert um den heute verstorbenen emeritierten Papst Benedikt XVI.. Diözesan-Caritasdirektor Prof. Dr. Hermann Sollfrank bringt seine große Anteilnahme am Tode des emeritierten Papstes und ehemaligen Erzbischofs von München und Freising Benedikt XVI. zum Ausdruck.

"Deus caritas est"
„Aus der Fülle des Wirkens des emeritierten Papstes Benedikt XVI. wollen wir als Caritasverband heute vor allem seine erste Enzyklika „Deus caritas est“ (Gott ist Liebe) in den Vordergrund rücken“, betont der Diözesan-Caritasdirektor im Namen des Gesamtvorstands und erläutert die Fokussierung mit Blick auf die Kernaufgaben der Caritas: „In „Deus caritas est” wird die zentrale Stellung des christlichen Liebesgebots im Ringen um eine gerechte und menschenwürdige Welt herausgestellt. Sowohl die Hilfsbereitschaft der einzelnen gegenüber den Notleidenden als auch die organisierte Form der Nächstenliebe (Caritas) sind nach Auffassung des emeritierten Papstes von zentraler Bedeutung. Dabei kann und darf die Kirche im Ringen um Gerechtigkeit auch nicht abseits bleiben. Sie muss sich mit Engagement und guten Argumenten in den gesellschaftlichen Diskurs einbringen. Liebe - Caritas - wird immer nötig sein, auch in der gerechtesten Gesellschaft“, so Sollfrank.

Gedenken an den Menschen und Theologen
Der Vorstand des Caritasverbands der Erzdiözese München und Freising wird Josef Ratzinger als Mensch und Theologe mit seinen bayerischen Wurzeln ein ehrendes Gedenken bewahren. Der Diözesan-Caritasverband der Erzdiözese München und Freising ist Spitzenverband für rund 100 katholische Fachverbände und angeschlossenen Träger unterschiedlicher Größe. Sie sind in der Kinder- und Jugendhilfe, der Pflege, der Eingliederungshilfe und vielen anderen Bereichen der sozialen Arbeit tätig. Insgesamt arbeiten rund 30.000 Beschäftigte beim Diözesan-Caritasverband und den angeschlossenen Trägern. (bebs)