20 Jahre Caritas-Freiwilligen-Zentrum München Nord: Fest und Ausstellung

München, 5. Oktober 2017

Wir feiern 20 Jahre Freiwilligen-Zentrum Nord.

Wie finden Menschen in ihrem Stadtteil Heimat? Was brauchen Freiwillige, um Heimat an ihrem Einsatzort zu finden?  Anlässlich des 20-jährigen Jubiläums des Caritas Freiwilligen-Zentrums München Nord haben mehrere soziale Einrichtungen und Projekte „Heimatboxen“ gestaltet, die am Freitag, 13. Oktober, von 15 bis 19 Uhr, am Hildegard-von-Bingen-Anger 1-3, 80937 München ausgestellt sind. Zum Jubiläum sprechen Stadträtin Jutta Koller in Vertretung der Landeshauptstadt München und Sozialreferentin Dorothee Schiwy sowie Caritas-Geschäftsführer Norbert J. Huber Grußworte.
 
„Engagement schafft Heimat“
 
„Das Freiwilligen-Zentrum vernetzt Freiwillige, Einrichtungen und Ideen im Münchner Norden“, sagt Engagementberaterin Gabriele Zapf. „Wir verstehen uns als Drehscheibe, die Menschen und Ideen zusammenbringt.“ Das zeige sich auch bei den Beteiligten. Die Projekte im Freiwilligen-Zentrum und in den kooperierenden Einrichtungen setzten sich bereits seit Juni mit dem Thema „Engagement schafft Heimat“ auseinander und gingen der Frage nach, was bei Menschen ein Gefühl von Heimat erzeugt. Dabei entstanden 17 „Heimatboxen“, die ganz unterschiedliche Engagementbereiche zeigen: Zum Beispiel engagieren sich im Treffpunkt „Seniorenpavillon“ Ehrenamtliche für Senioren. Das Projekt „Nestwärme“ vermittelt Paten an Familien mit schwerstkranken oder behinderten Kindern. Die „Lernwerkstatt Halle 36“ bietet Geflüchteten einen zweiwöchigen Schreinerkurs und weiterführende Kurse in verschiedenen Handwerksberufen. Das Freiwilligen-Zentrum greift damit auch das Jahresthema des Deutschen Caritasverbands „Zusammen sind wir Heimat“ auf, zu dem es weiteren thematischen Input zum Beispiel in Form eines Gedichts und eines Films geben wird.
 
Drei Jubiläen fallen aufeinander
 
Das Caritas Freiwilligen-Zentrum München Nord feiert dieses Jahr gleich drei Jubiläen: Seit 20 Jahren beraten die Mitarbeiterinnen des Freiwilligen-Zentrums interessierte Münchnerinnen und Münchner und helfen ihnen den für sie passenden Einsatzort zu finden; seit 15 Jahren reparieren Ehrenamtliche im Projekt Mobile Werkstatt Hasenbergl kostenlos Haushaltsgegenstände in Haushalten mit geringen Einkommen; seit zehn Jahren leiten Freiwillige  der Radlwerkstatt Kinder aus dem Münchner Norden an, ihre Fahrräder selbst zu reparieren. Weitere Infos unter: www.caritas-f-net.de und www.zusammen-in-oberbayern.de. (md)




zur Übersicht wechseln


Suche nach Angeboten
und Dienstleistungen
Online-Spenden

Unterstützen Sie die Aktion Adventsengel! Damit Weihnachten für alle ein frohes Fest wird.

Jetzt spenden!