Keine Diskriminierung von HIV-positiven Frauen

München, 8. November 2017.

HIV-positive Frauen müssen sich oft verstecken.
Foto: Andrzej Wilusz/ Fotolia.com

„Niemand braucht zu wissen, wer ich bin, aber ihr sollt wissen, dass es mich gibt!“. Unter diesem Motto lädt die psychosoziale AIDS-Beratungsstelle der Caritas HIV-positive Frauen zu einem kostenlosen „Maskenworkshop“ ein. Am Mittwoch, 15. November, 18.00 bis 22.00 Uhr, Kaleidoskop, Hiltenspergerstraße 48 in München-Schwabing, können die Teilnehmerinnen Masken aus Ton herstellen.
 
Bitte anmelden!
Nachdem die Plätze begrenzt sind, wird um Anmeldung per Mail gebeten unter aidsberatung@caritasmuenchen.de. Am Mittwoch, 29. November, 17.30 bis 20.30 Uhr, folgt dann direkt in der Beratungsstelle, Schrenkstraße 3 in der Münchner City, ein professionelles Fotoshooting mit den fertigen Masken. Hierfür ist keine Anmeldung nötig. Es können auch Frauen kommen, die nicht am Workshop teilgenommen haben.
 
Fotoshooting und Plakataktion
„Wir bitten alle Teilnehmerinnen ihre Masken für das Foto zur Verfügung zu stellen, denn daraus soll ein Plakat zum Weltfrauentag 2018 entstehen als Signal gegen die Diskriminierung HIV-positiver Frauen“, erklärt Regina Lange, Leiterin der Caritas-AIDS-Beratungsstelle. Niemand brauche Angst davor haben, auf dem Foto erkannt zu werden. Die Frauen könnten entweder ihre Masken aufsetzen oder ihre Hände vor das Gesicht legen. 
  
Maskenworkshop: Alles ist möglich
„Eine neue fantastische Figur, ein Abbild, ein Idealbild. Schön oder hässlich. Mann oder Frau. Mensch oder Tier. Alles ist möglich beim Workshop“, sagt Lange. Masken würden seit jeher von Menschen aller Kulturen genutzt, um sich zu verwandeln, um Gefühlen Ausdruck zu verleihen oder schlicht, um sich freier bewegen zu können. „Immer wieder erleben unsere Klientinnen Diskriminierung im Alltag. HIV-positive Frauen werden in der Öffentlichkeit so gut wie kaum wahrgenommen.“ Das führe leider zu weiterer Ausgrenzung und Diskriminierung. (mmr)
 
Ansprechpartnerin: Regina Lange, Leitung Psychosoziale AIDS-Beratungsstelle, Tel. 089 50 03 55 20.

zur Übersicht wechseln


Suche nach Angeboten
und Dienstleistungen
Online-Spenden

Die Caritas hilft. Helfen Sie mit!

Jetzt spenden!