Einführung eines rollierenden Systems ab 6.7.2020

Raubling, 19.06.2020

Durch die neue Allgemeinverfügung für Werkstätten ergibt sich nun eine weitere Änderung:

In den kommenden Wochen können auch Beschäftigte, welche in Wohnheimen oder Wohngruppen leben, ihre Arbeit in den Wendelstein Werkstätten wieder aufnehmen.

Diese Neuregelung gilt nicht für Beschäftigte der Förderstätte!

Dadurch ergibt sich jedoch eine grundlegende Änderung:

Um trotz der erhöhten Beschäftigtenanzahl die vorgeschriebenen Abstandsregelungen einhalten zu können, wird in den Wendelstein Werkstätten zum 6.7.2020 ein rollierendes System eingeführt.

Das bedeutet:

Die Beschäftigten der Wendelstein Werkstätten werden in zwei Gruppen (Gruppe A und Gruppe B) eingeteilt. Diese beiden Gruppen werden sich ab dem 06.07.2020 jeweils wochenweise abwechseln. Gruppe A wird am 06.07.2020 starten, in der Woche ab dem 13.07. wird die Gruppe B arbeiten. Für jeden Beschäftigten wechseln sich somit ab dem 06.07.2020 eine Woche Arbeit und eine Woche arbeitsfreie Zeit ab. Für die Beschäftigten im Berufsbildungsbereich wird in den arbeitsfreien Wochen weiterhin ein Bildungsangebot zur Verfügung gestellt.

Die Aufteilung wird sich wie folgt darstellen:

Gruppe A:

6.7.-10.7.
20.7.-24.7.
3.8. – 7.8.
Sommer-Schließzeit: 17.08 – 28.08.
31.08. – 4.09.

Gruppe B

13.7.-17.7.
27.7.-31.7.
10.8.-14.8.
Sommer-Schließzeit: 17.08 – 28.08
7.9. – 11.9.

Stundenreduzierte Beschäftigungsmodelle werden auch im rollierenden System beibehalten.
Die Wäscherei arbeitet auch in der Schließzeit, d.h. für die Wäschereibeschäftigten können individuelle Urlaubsregelungen vereinbart werden.

Leider wissen wir noch nicht, wie lange das rollierende System mit den Gruppen A und B beibehalten werden muss. Wir sind jedoch sehr froh, dass auf diese Weise ein Großteil der Beschäftigten zumindest wochenweise die Möglichkeit hat, in den Arbeitsalltag zurück zu kehren.
Selbstverständlich informieren wir sie umgehend, sobald sich weitere Änderungen ergeben.

Die Gruppeneinteilung für jeden einzelnen Beschäftigten (Gruppe A oder Gruppe B) wird Ihnen ab Mittwoch, den 24.06. telefonisch durch die jeweilige Gruppenleitung mitgeteilt. Ab Montag, den 29.06.2020 wird sich die Firma Heidenreich bei Ihnen melden, um Ihnen die jeweiligen Abfahrtszeiten mitzuteilen.

Voraussetzung für eine Arbeitsaufnahme bleibt weiterhin:

-Keine Symptome einer COVID-19 Erkrankung, keine respiratorischen Infekte
-Mindestens 14 Tage kein Kontakt mit einer an COVID-19 erkrankten Person und keine sonstigen Quarantänemaßnahmen.
-Keine relevanten Vorerkrankungen/Grunderkrankungen. Im Zweifelsfall nehmen Sie bitte Kontakt mit Ihrem Hausarzt auf.
-Selbständiges Einhalten der notwendigen Hygiene- und Abstandsregeln.
-Während der Fahrt mit dem Fahrdienst muss durchgehend ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden.

Bei Rückfragen können Sie sich gerne an die MitarbeiterInnen vom Sozialdienst wenden:

Berufs-Bildungs-Bereich und Arbeitsbereich Aicherpark/Kompass:
Peter Reif: 08031-650934

Arbeitsbereich Raubling:
Alexander Saurer: 08035-9099936

Arbeitsbereich Grubholzer Straße, Hochgernstraße, Abteilung Profil:
Claudia Wirth 08031-246520

Berufs-Bildungs-Bereich Grubholzer Straße, Hochgernstraße, Raubling, Profil:
Gabriele Kotthoff: 08035-9099952




zur Übersicht wechseln


Suche nach Angeboten
und Dienstleistungen
Online-Spenden

Unterstützen Sie wohnungslose Menschen. Spenden Sie jetzt!

Jetzt spenden!