Im Alter länger zuhause wohnen bleiben - die Caritas-Wohnberatung hilft!

Grafing/ 27.08.2019

Michael Münch

Die meisten älteren Menschen möchten gerne so lange wie möglich in der eigenen Wohnung oder im eigenen Haus wohnen bleiben: Das vertraute nachbarschaftliche Umfeld mit seinen vielfältigen sozialen Kontakten, die gewohnte häusliche Umgebung, in der man sich blind zurechtfindet, die bisherige Wohnung als langjähriger Mittelpunkt des Lebens, mit dem viele Erinnerungen verknüpft sind - das möchte niemand gerne aufgeben. Die Erfüllung dieses Wunsches, bis ans Lebensende daheim zu bleiben, ist in vielen Fällen jedoch schwer: Viele Wohnungen und Häuser entsprechen baulich nicht den Anforderungen des Alters, die Ausstattung erweist sich als wenig altersgerecht und zunehmend unpraktisch; das Gehen wird schwerer, das Treppensteigen immer beschwerlicher, das Sehvermögen nimmt ab. Ein Unfall oder Schlaganfall kann zu weiteren Einschränkungen führen, die das selbstständige Leben im bisherigen Wohnumfeld schwierig oder sogar unmöglich machen.
Ein paar kleine Veränderungen oder Hilfsmittel können jedoch oft schon helfen, Barrieren im häuslichen Wohnumfeld zu verringern, die Chance zum Verbleib zu erhöhen, aber auch langfristig Betreuung und Pflege in den eigenen vier Wänden zu ermöglichen: Umbaumaßnahmen wie stufenlose Eingänge, Veränderungen in Bad und Toilette, technische Hilfen wie Handläufe, Badewannenlift, Treppenlift. Die Klärung der damit verbundenen Fragen, welche Maßnahmen machbar und sinnvoll sind, wie sie finanziert und umgesetzt werden, überfordert viele Betroffene. Die Wohnberatung des Caritas-Zentrums für den Landkreis Ebersberg für Senioren/-innen und Menschen mit Behinderung bietet hier Hilfe an. Geschulte ehrenamtliche Wohnberater/-innen  
überlegen gemeinsam mit den Ratsuchenden, wie die bisherige Wohnumgebung so gestaltet werden kann, dass ein selbstständiges Wohnen daheim trotz vorhandener oder zu erwartender persönlicher Einschränkungen weiterhin möglich bleibt. Sie beraten kostenlos, unabhängig und unverbindlich bei einem Hausbesuch vor Ort und informieren auch über finanzielle Zuschüsse. Dabei unterliegen sie der Schweigepflicht. Die Wohnberatung für Senioren wurde durch das Landratsamt Ebersberg initiiert und wird durch Mittel des Landkreises finanziell getragen. 
Beratungsanfragen werden vom Caritas-Zentrum in Grafing telefonisch unter Telefon 08092 23 24 1-11 oder per Email cz-ebe@caritasmuenchen.de entgegengenommen und durch Michael Münch, Diplom-Pädagoge und zertifizierter Wohnberater, koordiniert. Münch ist über das Caritas-Zentrum in Grafing erreichbar.




zur Übersicht wechseln


Suche nach Angeboten
und Dienstleistungen
Online-Spenden

Unterstützen Sie wohnungslose Menschen. Spenden Sie jetzt!

Jetzt spenden!